TheUglyOne 22.08.2006, 18:58 Uhr 8 5

Die Tätowierung, meine Oma und der Tod

Frühstück mit dem DreiGestirn. Meine Schwester(25), Mutter(59) und Oma(85). Die drei Damen treffen sich häufig morgens. Ich stiess dazu.

In einem Cafe irgenwo im Düsseldorfer Stadtteil Eller.

Das eingespielte Kollektiv, quetschte mich routinemäßig aus.
Wie es meiner Besseren Hälfte, der Guten, ging.
Was machen die Kinder --- halt die klassischen Fragen.

Unsere Bestellung lenkte kurz ab.
Ja, alles in Ordnung.
Nur wenn ich nach deren Hausarbeiten frage.
Hasse ich mich.
Ich hasse es den autoritären Popo kurz aus dem Fenster halten zu müssen.

"Du hast deinem Vater damals gesagt, er wäre ein autoritäres Arschloch".
Wirft meine Mutter ein.

"War er ja auch " retounier ich.

"Ja, jetzt siehste mal wie das ist" stichelt sie zurück.

Schmunzeln auf der Damen Seite.

"Sag mal Jung, haste das von dem sowieso gehört." war sie im Fragefluss.

"Von wem"?
"Kenn ich nicht".
"Nein, bestimmt nicht".

"Doch kennst du".
Es folgte eine Erklärung über Personen aus der Vergangenheit.

"Sagt mir überhaupt nichts".
Unterstreiche das Gesagte mit meinem ratlosem Gesicht.

"Doch, wenn du den siehst, dann weißt du bescheid". Blieb sie hart am Ball.

"Mutter. Heidi komm auf den Punkt".
"Was ist mit dem, den ich nicht kenn".

"Die Frau von dem ist gestorben".
"Die kennst du--Krebs-- Brustkrebs".

"Isset jetzt gut, Heidi.
Müssen wir uns beim Frühstück darüber unterhalten".
Bin nicht empfindlich--muss aber nicht beim ersten Kaffee sein.

Andächtige Stille trat ein.
Das italiänische Cafe wurde zur Kappelle.
G.Verdi drückte der Stimmung seinen Stempel auf.

"Ich habe alles geregelt Kinder" schleuderte uns die Oma(85) den Federhandschuh hin.

"Omaaa", "Muttieee".

Nein, sie müsste jetzt darüber reden.
Kinder, macht euch keine sorgen.
"Ich habe schon alles in die Wege geleitet und bezahlt".

"Südfriedhof, wo der Papi liegt".
Hakt meine Mutter nach.

"Näääääää, auf dem Papi will ich nicht liegen".
"Niemals leg ich mich da rein".
"Nein auf gar keinen Fall".
"Kinder, das müsst ihr mir versprechen".
"Die Gruft ist zwar für zwei bezahlt ------ da kriegen mich keine Pferde rein----da könnt ihr Gift drauf nehmen".
"Da kann der Alte lange warten".

Vor lachen schoss mir der Kaffee durch die Nase.
Meine Schwester lachte mir ein bröcksken Käse direkt an die Stirn.
Meine Mutter verlor beim lachen eine Kontaktlinse.


Es dauerte einige Minuten bis sich die Gesichtszüge und das Zwerchfell beruhigt hatten.

Nun gab meine Oma richtig Gummi.
"Kinder, ich erzähl euch wie ich das haben will".

O.K. Oma schiess los.

"Als erstes Kinder muss ich euch sagen

---------pause-----

ich habe mir eine Tätowierung machen lassen".

pause

Die Reaktionen waren sehr unterschiedlich.
Von cool bis was soll das.

"Ruhe, jetzt rede ich".
"Ich habe mir nur
- Bitte NICHT reanimieren -
auf die Brust tätowieren lassen.
"Denn das will ich auf gar keinen Fall".

Schlau die Oma dachte ich.
Bekam mein Gesichtszüge gar nicht in den Griff.

"Weiter möchte ich verbrannt werden fuhr sie fort. Die Asche nehmt ihr".

"Geht das überhaupt", unterbrach meine Mutter.

"Klar geht das --- ruhe jetzt-- "wies ich meine Mutter zurecht.

"Könntet ihr die Asche am Unterbachersee ausstreuen.
Das wär mein grösster Wunsch".
Die hellwachen Augen meiner Oma schauten uns tief ins Herz".

So beschlossen wir an diesem Morgen einen wichtigen Pakt.
Ein durchgelachter Ablass.
Oma --versprochen ist versprochen.


Nachtrag: Drei Tage blieb der Zwerchfellkater

5

Diesen Text mochten auch

8 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich finde Deine Oma und die Story klasse. Besonders, wenn Du sie vorträgst. Ich hätte mich seinerzeit wegschreien können vor Lachen.

    Grüße aus der Altstadt von B.tina.

    31.08.2006, 10:06 von B.tina
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    wie geil =)
    ein hammer text

    24.08.2006, 18:01 von mesmerizing
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Meine Oma hat sich auch unter der Brust tätowieren lassen. Jetzt hat sie 'nen prima Adler auf dem Knie.

    24.08.2006, 16:12 von Kolumnistenschwein
    • 0

      @Kolumnistenschwein N`abend.
      Was für einen Adler?
      Den Bundesflatteradler oder den von vor 33.
      Und überhaupt. Muss die Oma die Brust anheben damit
      man ihn sieht..

      Gruss vom Enkel Ugly

      24.08.2006, 18:04 von TheUglyOne
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Heyda, Hässlicher!

    Deine Oma hats echt drauf!, wirklich geschickt eingefädelt!
    Grüße aus dem Norden!
    Tilan

    23.08.2006, 08:39 von Tilan
    • 0

      @Tilan Morgen
      freut mich auch von dir zu hören.
      Hier scheint es etwas ruhiger abzugehen.

      Die Zeit wird es zeigen
      Schönen Tag noch
      TheUglyOne

      23.08.2006, 09:22 von TheUglyOne
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Bekloppter, geiler Text - bekloppter Autor!

    Was sonst? Welcome to the mad world...
    ;-)

    22.08.2006, 20:01 von Kiyan
    • Kommentar schreiben
  • 0

    das is nich dein ernst, oder?!
    und ich dachte schon tätowierungen unterm fuß wären ne blöde idee...
    coole oma!

    22.08.2006, 19:20 von Pumpilotta
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare