ff1013 07.09.2011, 11:21 Uhr 0 3

Mein Leben - Mein Weg

Es ist mitten in der Nacht. Ich kann nicht schlafen. Meine Gedanken schwirren durch die Gegend, so viel was ich nicht verstehe, was ich nicht umsetze,

Es ist mitten in der Nacht. Ich kann nicht schlafen. Meine Gedanken schwirren durch die Gegend, soviel was ich nicht verstehe, was ich nicht umsetze, so viele Informationen, aber was soll ich damit anfangen?
Wie finde ich meinen "richtigen" Weg? Wie weiß ich, was ich will?
Wieso kann ich so vieles nicht loslassen, nicht abschließen, obwohl ich mir sage: "So wie es ist, so ist es besser!"
Was ist für mich noch ungeklärt? Worauf will mich mein Unterbewusstsein hinweisen?
Ich verstehe es nicht, ich bin verwirrt.
Warum will ich nicht das Beste für mich?
Warum will ich Spaß & Anerkennung?
So oberflächlich bin ich doch nicht, das macht mich nicht glücklich.
Ich bin unzufrieden, unzufrieden mit mir selbst, mit meiner Situation, mit meinen "Freunden".
Was ist gut für mich und wie finde ich das heraus?
Ich möchte endlich richtig Leben, das Leben genießen und nicht mehr einfach nur Leere betäuben.
Ich möchte mich den wichtigen Dingen widmen, ich möchte mich ganz fühlen.
Wissen was ich fühle, sind das Schmerzen und Kummer oder ist das einfach nur Selbstmitleid?

Wer bin ich und was will ich?

Das ist der Weg ich muss ihn gehen ALLEINE, aber man trifft Menschen, die einen begleiten, mal mehr mal weniger.
Es gibt Berge, die schwer zu bezwingen sind und Täler, die einen einladen sich auszuruhen, aber die Berge sind entscheidend, dort findet man die wahren Freunde.

Ich muss mich auf den Weg machen.
Ich hoffe, ich finde ihn.
Ich muss die Angst bezwingen.
Was ist nur los?

3

Diesen Text mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • Durchs Wochenende mit Miriam

    Und, wie war dein Wochenende so? Jede Woche fotografiert ein NEON-Redakteur sein Wochenende mit dem Handy. Diesmal: Online-Redakteurin Miriam.

  • Buchweizengrütze und heiße Mayo

    In Russland stehen westliche Lebensmittel auf dem Index: Mit einem Embargo gegen EU- und US-Produkte schottet sich der russische Markt ab.

  • Stadt, Boot, Fluss

    Unser Autor träumte davon, sich einfach vor der Haustür in ein Schlauchboot zu setzen und loszufahren. Auf der Donau von Wien nach Bratislava.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare

  • Egosau

    „Christus starb an einer Medikamentenüberdosis und da...“

    20.08.2014 von Nem
  • Wenn du mich suchst

    „Ja, verdammt, sowas möchte ich hier öfter lesen!“

    19.08.2014 von SkaPunk
  • Happy Birthday

    „Geburtstage sind was schönes, sowohl meiner als auch...“

    19.08.2014 von Idamama
  • Weiterleben

    „Ich hab mir diese kleinen Inspirationen mal rüberkop...“

    19.08.2014 von -stay-
  • Neon vs. User

    „Drama Drama Drama Katzenjammer?Fang dir 'ne Mau...“

    19.08.2014 von Mrs.McH