strenchen 25.02.2013, 16:01 Uhr 2 0

Halb

ODER: Nicht ganz

In der Mathematik, genauer in der Bruchrechnung gibt es „Halbe“ und „Ganze“. Genau findet man diese in der Musik, bei bei den Noten bei denen „Ganze“, „Halbe“ bis hin zu „Sechzehntel“ vorhanden sind. In beiden Fällen, also dem mathematischen sowie musischen Fall sind Sie legitim und nichts, dass in Frage gestellt oder gar negativ bewertet werden würde.

…Doch wie sieht es im Leben aus? Gibt es das halbe Sachen? Oder anders, gibt es halbe Sachen, die gut, die richtig sind oder ist es doch unmöglich? Denn kann jemand halbschwanger oder halb intelligent sein? Oder vielmehr sind diese halben Sachen ebenso neutral und wertungsfrei zu betrachten, wie zuvor das Halbe in der Mathematik?

Unter naturwissenschaftlichen Aspekten ist ein Halbes nicht fertig und vollständig. Das Ganze besteht also immer aus 2 Halben. Defakto ist ein Halbes für sich alleine genommen unfertig…aber bedeutet unfertig auch ungenügend oder schlecht? Ist ein halbes nicht gerade spannend weil es halb und eben nicht fertig ist?

 

Fragen über Fragen, über die ich nun mal einen halbe Stunde nachdenken werde…


Tags: Halb, Halbes, Ganzes, Hoffnung, Gedanken
2 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Ist doch das gleiche, wie mit halb leer und halb voll, weniger ist mehr, weniger ist mehr als nichts usw. oder nicht? oh und gibt es da nicht auch noch den schlauen Spruch, 'keine halben Sachen machen'?! -klingt großkotzig, irgendwie... 

    Ist 'halb' nicht wider der Symmetrie in unserer Umgebung? Was ist mit einem halben Hähnchen, einer halben Stunde, der besseren Hälfte?...hängst du noch ne halbe Stunde dran? ;)

    25.02.2013, 19:18 von Cup_of_Imagination
    • 0

      Haha! Sehr gute EInwände und ja, ich werde wohl noch mal ne halbe Stunde dran hängen und nachdenken...Aber keines falls halbherzig, falls Du das vermutest ;-)

      26.02.2013, 17:18 von strenchen
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare