MimiAnDerNordsee 27.11.2013, 01:34 Uhr 2 7

Gestutzte Flügel

Ich möchte die Welt wieder mit diesen Augen sehen. Mit Kinderaugen. Und wieder fühlen, wie es ist, wirklich unbeschwert zu sein.

Wieder Kind sein. Das wünsche ich mir.

Es gab jene Sommer, als der heimische Garten zum Dschungel und die Nachbarschaft zum ganzen Universum wurde. Als man es nicht erwarten konnte, beim ersten Sonnenstrahl aus dem Haus zu stürmen und sich in seiner eigenen, kleinen Welt zu verlieren. Weil es so natürlich war. Und weil es nichts Schöneres geben konnte.

Ich würde mich heute gern wieder so verlieren können. Einfach so. Ohne Pseudo-Yoga. Ohne Alkohol. Ohne Sex. Einfach die Augen schließen und woanders sein. So plastisch, dass man es förmlich schmecken kann. 

Wann habe ich diese Fähigkeit verloren? Wann bin ich plötzlich erwachsen geworden?

In jenen Tagen ging es nicht um Erfolg. Oder um Geld. Man fragte sich nicht, wie man den Tag nur möglichst schnell hinter sich bringen könnte. Man konnte es gar nicht erwarten zu leben. Zu erleben. Zu suchen und zu finden.

Ich will wieder Entdecker sein. Ich will wieder glauben können. Vertrauen können. Wie damals, als Papa unter das Bett schaute und ich immer noch Angst hatte und er sagte: „ Es ist alles gut. Ich passe auf dich auf.“ Das tut er immer noch. Nur heute weiß ich, dass nicht alles gut sein kann.

Und es gab jene Winter, in denen man stundenlang unter dicken Bommelmützen Schneemänner und Iglus baute. Und natürlich Schneeengel machte. Die Schneeballschlachten waren nie entschieden und am Ende trank man mit dem vermeintlichen Feind eine heiße Schokolade. Denn wirkliche Feinde gab es nicht.

Damals, als ich noch Tierärztin werden wollte, weil ich Kaninchen so mochte. Einfach, weil sie niedlich und flauschig waren. Damals als es nicht darum ging, wie viel ich verdienen würde oder wie prestigeträchtig ein Job sein konnte.

Ich möchte die Welt wieder mit diesen Augen sehen. Mit Kinderaugen. Und wieder fühlen, wie es ist, wirklich unbeschwert zu sein.

Nur einmal. Nur einmal will ich wieder fliegen können.     



Tags: kind sein, fliegen, Kinderaugen
7

Diesen Text mochten auch

2 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 1

    Ich frage mich auch ständig welcher moment es war, an dem ich aus meiner Kindheit gerissen wurde und mit der Realität zurecht kommen musste... 

    Ich komm einfach nicht drauf

    19.01.2014, 16:49 von ButterFace
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Wenigstens hast Du noch die Fähigkeit davon zu träumen und es in Worte
    zu fassen. Die gleiche Unbeschwertheit kommt nicht zurück, aber
    vielleicht etwas ähnliches. Aber die Erinnerung an die gute Zeit  kann Dir niemand nehmen. Ansonsten mag ich nur sagen, dass ich das, was ich Realität nennen mag, manchmal echt blöd ist. Doch man wird da einfach hinen geboren.

    14.01.2014, 00:25 von Cyro
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare