f_a_r_F_a_L_l_a 20.12.2014, 20:49 Uhr 0 1

Filmsequenzen

Da dachte ich, das ist das Leben.

Als wir so zusammen saßen, nebeneinander, auf der Mauer, unsere nackten Füße im Takt hin und her schaukelten.

Leichte Berührungen, deine Hand streift meinen Arm.

Und ich einfach in die Leere starrte.

Da dachte ich, das ist das Leben.

 

Als wir zusammen auf einer Wiese lagen, gegenüber, Kopf an Kopf.

Wir mit geschlossenen Augen den Grillen zuhörten und die Stille genossen.

In den Himmel schauten, die Weite des Lebens spürten.

Wie wir ganz unbemerkt seufzten und immer kleiner wurden.

Da dachte ich, das ist das Leben.

 

Als wir mit dem Fahrrad durch den Regen fuhren.

Unsere Räder von dem Regen quietschten und wir pitschnass waren.

Wie wir aus vollstem Herzen zusammen lachten und jeder Autofahrer unser Glück sehen konnte.

Wir sind frei- riefst du in die Welt.

Da dachte ich, das ist das Leben.

 

Als wir zusammen über eine Wiese rannten, die Gräser kitzelten an unseren Beinen.

Wir nicht wussten, wohin wir liefen, warum wir rennen.

Wir immer weiter gingen, bis du plötzlich einfach auf den Boden fielst.

Ich dich schweißgebadet und schwer atmend endlich auch erreichte.

Da dachte ich, das ist das Leben.

 

Als wir zusammen am Bahnhof standen und uns in die Augen blickten,

uns fest drückten, als ob wir uns nie wieder loslassen.

Als du dann in den Zug stiegst, unsere Hände nur durch eine Glasscheibe verbunden.

Mir die Tränen kamen, du stark sein wolltest.

Da dachte ich, das ist das Leben.

 

Als ich dann allein durch die Stadt lief und tausend Gesichtern in die Augen blickte,

jeder ertappt auf den Boden schaute,

wie ich mühsam meine Beine durch die gefüllte Enge bewegte,

Schritt für Schritt,

ich das Gefühl bekam,

gleich in ein großes Loch zu fallen, daher selbst auf den Boden blickte.

 

Da wusste ich- das ist das Leben.

1

Diesen Text mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

NEON im Netz

Spezial: Städtereisen

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare