Honigmelone 30.11.-0001, 00:00 Uhr 19 8

Dreißig

Es ist wirklich nicht originell, aber "dreißig" denke ich gerade ziemlich oft.

Die Zahl ist meistens nicht besonders groß. Sie mogelt sich nur in meinen Hinterkopf, spukt darin herum, heult gelegentlich dramatisch auf und lässt sich in der Regel auch schnell wieder vertreiben.

Nur in der Nacht funktioniert das nicht. Manchmal denke ich eine Dreiviertelstunde lang nur "dreißigdreißdreißigogottogottogottogott". Ich kann dann nichts dagegen tun und ich bin so problemverliebt, dass ich das sogar ein bisschen gut finde. Aber nur ein bisschen, denn eigentlich fühlt sich alles nach Abgrund an. Der Abgrund, so glaube ich dann, steht unmittelbar bevor. Er tut sich nämlich an meinem Geburtstag auf.

An diesem Tag nämlich - das ist biologisch so vorgeschrieben - muss ich Bilanz ziehen. Und die Bilanz, so viel weiß ich schon mit 29 11/12, wird so prickelnd nicht ausfallen. Ich werde sagen müssen: "Als ich jünger war, mit 25 oder so, habe ich mir das ganz anders vorgestellt. Ich dachte, mit 30 ist man viel weiter. Verheiratet, zwei Kinder, solider Job, Bestseller, bladiblah. Nichts mit prekärer Freiberuflersingle." Übel. "Und dann ist man auch noch so alt." Um mich zu trösten, werden mir alle versichern, dass 30 sein überhaupt nicht schlimm ist und alles mindestens so weitergeht wie bisher, meistens sogar noch irgendwo besser wird, weil gelassener. Shanti, Shanti undsoweiter.

Ich werde mich arg auf die Zunge beißen und Jungs, die so etwas behaupten, nicht sagen, dass sie gut reden und eh keine Ahnung haben. Den Mädels werde ich sogar halb glauben. Dann wird meine Mutter anrufen und sagen, dass, als sie dreißig wurde, ich ja schon niedlich im Hintergrund rumgekrabbelt bin und fleißig "Kra-Wäh!" gemacht habe. Ich werde ziemlich viel trinken und mir furchtbar leid tun. Ich werde Janine Kunze zitieren, die mal bei TV Total behauptet hat, mit dreißig sei das Verfallsdatum bei Frauen halt eben doch überschritten. Und in New York erst!

Die anschließende Diskussion wird sich darum drehen, welche Art der Verblendung lustiger ist: religiöse (gesellschaftlich anerkannter) oder esoterische (man muss weniger Rücksicht auf logische Zusammenhänge nehmen). Oder soll man gleich Rilke zitieren? Anschließend werde ich den Rollator holen, den man mir ironisch geschenkt hat, und ihn um den Block schieben. Dabei werde ich mindestens eine Katze überfahren und aus Ärger darüber unbeteiligte Passanten mit dem Rollator vermöbeln.

In der Ausnüchterungszelle werde ich dann dem Polizeibeamten rührseelige Lügengeschichten erzählen. Etwa so: "JAAA. Als das aus war mit mir und dem DINGS, da hab ich gesagt: ,Können wir nicht wenigstens noch ein KIND machen?? Und der so: ,Nö.? Voll der Depp. Und jetzt bin ich DREISSIG." Der Beamte wird weinen. Ich werde weinen. Alles wird schlimm sein.

Genau: Man kann sich ziemlich viel Blödsinn vorstellen in einer Dreiviertelstunde.

8

Diesen Text mochten auch

19 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    ich kann das nachvollziehen. ich hab den schwachsinn schon vorm 25-werden und es wird von jahr zu jahr schlimmer.

    06.02.2011, 17:15 von paleica
    • Kommentar schreiben
  • 0

    30 ? Komische Zahl ... die jungen Hüpfer sind Bivis (bis 40) und die Mehrheit ist unter Hundert. Ansonsten aber find ich Altersgrenzen recht uninteressant. Nun ja, alles Ansichtssache.

    01.02.2011, 21:30 von Cyro
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Ich werde übernächstes Jahr 30. Das ist aber egal, weil kurz darauf der Maya-Kalender endet und dann sowieso die Erde untergeht.

    01.02.2011, 10:26 von Lenulitschka
    • 0

      @Lenulitschka Wechsel zu Biene Maya. Die neuen Kalender kommen so im August in die Läden.

      01.02.2011, 10:33 von B.tina
    • 0

      @B.tina DAS is eine sehr gute Idee. Biene Maya wird auch in 100 Jahren noch nicht weg vom Fenster sein.

      01.02.2011, 18:17 von Lenulitschka
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Nach dem Lesen dieses durchaus amüsanten Textes habe ich keinen Nerv mehr darauf dreißig zu werden;-)

    Im Ernst, ich verstehe den Aufstand nicht, den die meisten Leute um diesen 30sten Geburtstag machen. Ich halte nichts von diesen Signalgeburtstagen und denke, dass man unabhängig vom Alter Bilanz über seinen Lebensverlauf ziehen sollte. Ein paar meiner Freunde sind kürzlich 30 geworden oder werden es dieses Jahr und gehen damit relativ entspannt um, was angenehm ist. Sollte das Alter sowieso nicht lieber unabhängig von der abgedruckten Zahl im Ausweis definiert werden und vielmehr von den Dingen, die man tut und seinem Umfeld?

    31.01.2011, 18:14 von Kadipurzel
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @Rico_Stg 30 ist das neue 20
      Ja, aber du musst bedenken. Sie ist eine Frau! Und die Biologie kennt keine "New Age" Plattitüden.

      31.01.2011, 18:06 von WurstModem
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @deLaskus Ich habe mal gehört, Vater und Mutter sollten bei der Zeugung zusammengerechnet nicht über 80 sein ...

      @deLaskus: Genau! Es gibt unendlich viele junge Frauen Schwabbel-Cellulite. Das Freibad bringt es an den Tag.

      01.02.2011, 10:31 von B.tina
    • 0

      @B.tina Ich habe mal gehört, Vater und Mutter sollten bei der Zeugung zusammengerechnet nicht über 80 sein
      So, also beispielsweise der "Mann" 16 und die Frau 64?

      01.02.2011, 15:15 von WurstModem
    • 0

      @WurstModem Genau. Oder der Mann 1 und die Frau 79.

      Der Trend geht ja zu zu jungen Männern.

      01.02.2011, 15:47 von B.tina
    • 0

      @B.tina Ich interpretier das jetzt mal als Angebot, ich hätte gerade nämlich ein wenig Lust auf schnieke Milf Action!

      03.02.2011, 19:23 von WurstModem
  • 0

    30 ist aber wirklich schon ziemlich alt für eine Frau. Da ist alles nicht mehr so rund und knackig, sondern fängt schon leicht zu hängen und wabbeln an.
    Was Gestern noch ein niedliches Fältchen war, wird langsam zur schaurigen Furche.
    Und mit dem eventuellen Kinderwunsch ist auch langsam Eile angebracht, ab 30 ist eine Frau "spätgebärend". Die Chance Schwanger werden zu können sinkt von Tag zu Tag und die Risiken steigen.

    31.01.2011, 17:55 von WurstModem
    • Kommentar schreiben
  • 0

    SUPER !! genau so ist es ... und bei mir am 3.4. soweit - juhu :) oder doch :(

    31.01.2011, 17:19 von luna_lilly
    • Kommentar schreiben
  • 0

    'Ne Freundin von mir ist einfach zwei Mal 29 geworden und dann plötzlich 31. Problem gelöst.
    Und bergab geht's eh schon ab Mitte zwanzig. Mach ich mir auch keine Illusionen mehr drüber... ;)

    31.01.2011, 14:16 von mixtapeape
    • 0

      @mixtapeape es geht nicht bergab - es wird viel besser. ich versteh ja diese ganze vorgezogene midlifecrisis-sache überhaupt nicht...

      das schöne passiert doch erst mit 31:

      - man wird nicht mehr als Kind, sondern als Erwachsener wahrgenommen - von allen
      - man wird nicht mehr gefragt "und wie fühlst du dich in deinem alter" (ist mir mit 30 permanent passiert)
      - ab jetzt gelten unsicherheiten etc. nicht mehr als kindliche naivität, sondern als selbstfindungsprozesse, die nun mal zum leben dazugehören

      ich genieß jeden einzelnen tag!

      31.01.2011, 14:35 von carryon
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich denk mir immer, wenn ich das Gefühl habe, dass ich viel zu viel Zeit vertödel und viel zu wenig Plan habe, wie mein Leben weiter gehen soll: wozu werden wir denn heutzutage so alt?
    Klar war meine Mum in meinem Alter schon verheiratet und hatte Kinder - aber da war das Renteneintrittsalter ja auch noch bei 60 und die Lebenserwartung bei 69
    Und Kinder kriegen kann man heutzutage auch noch mit 50 (aber so lang will ich jetz aber auch net unbedingt warten)

    31.01.2011, 13:32 von Datschilotta
    • 0

      @Datschilotta ich hab da jetzt vorhin mal n bisschen drüber nachgedacht und bin soweit eigentlich zufrieden mit dem, was ich erreicht habe... (Kind, schöne Beziehung, Job, Uni, ausgewandert, Reisen) und ich hab trotzdem das Gefühl, dass ich unendlich viel Zeit vertrödele... aber ich hab ja noch knapp 50 Tage ;-)

      31.01.2011, 14:00 von Lena381
    • 0

      @Lena381 tja, aber da hast du ja anscheinend einiges, das die autorin (noch) nicht hat und ihr wohl (möglicherweise) fehlt, was sie (vielleicht) möchte ...

      31.01.2011, 17:23 von luna_lilly
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare