Fantikato 28.01.2012, 17:33 Uhr 0 0

Die Welt steht Kopf

Nie an das Gute geglaubt [ ...]

Nie an das Gute geglaubt.

 

Immer schlecht gelaunt, immer an alles Leid gedacht.

Nie geglaubt das sich was ändert.

 

Und doch steht die Welt jetzt Kopf. 

Tausend fragen im Kopf.

Tausend Millionen Gedanken fressen sich durchs Gehirn.

Gute wie Schlechte.

 

Hoffnungen, Glaube, Leben und Tod.

Ja, Leben und Tod liegt nah bei einander.

Aber die Hoffnung ist da.

 

Die Welt dreht sich zu schnell, für alle ihre Bewohner.

Gestern noch war alles Kaputt,

heute strahlt die Sonne schon um sieben Uhr früh.

 

 

 

Die Welt steht Kopf. Pro Kopf. Nicht schlecht.

Nie an das Gute geglaubt und doch ist es da,

manchmal.

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare