purply 22.04.2011, 13:53 Uhr 2 2

Date. (Aber das is schon ewig her und war auch ganz anders!)

Chucks. In allen Farben. Die ganze Wand steht voll. Lila will ich nicht mehr. Kann's nicht mehr sehn. Blau?

Ja, blau ist ne gute Farbe. Hey, Verkäufer, hamse die noch in der siebeneinhalb?!. Schaut nach. Nein, bedaure, aber die grünen. Anprobieren. Vorm Spiegel drehen. Ja, grün is ne gute Farbe. Außerdem trag ich ein grünes T-Shirt, weil Mutti gesagt hat, grün würde mir stehn. Werden gekauft. Und das Date heute abend ist der perfekte Anlass, sie zum ersten Mal zu tragen. Oder? Nee, die sehn noch zu neu aus. Das is doof. Dann doch lieber die schwarzen Buffalos. Nein, keine Plateau-Schuhe! Die haben inzwischen richtig coole. Meine sind schon ziemlich ausgelatscht, umso besser. Haare waschen, föhnen. Unterbrechung, was zieh ich an? Rock kommt immer gut. Und mit Strumpfhose und nicht-chicen Schuhen seh ich auch nicht zu aufgedonnert aus. Hoffe ich. Haare weiterföhnen. Welche Frisur mach ich? Haargummi rein. Lässig, gewollt-ungewollt. Schminke? Nein, lieber nur Abdeckstift. Er soll ja nicht denken, dass ich mich wegen ihm hübsch mache. Oder soll er doch. Ich weiß es nicht. Ich hab sowieso keine Zeit mehr. Ich sprinte die Treppe runter und laufe zur Bahn. Er ist noch nicht da. Oder doch? Ich schau mich um. Wär ich nicht so eitel, hätt ich meine Brille aufgesetzt. Ich wollte ihn eher sehn und beobachten, wie er reagiert, wenn er mich erblickt. Aber jetzt ist es andersrum. Ich laufe auf ihn zu. Er grinst mich an. Keine Ahnung, wie ich mich verhalten soll. Ich umarm ihn. Schönes Gefühl. Starke Arme, die mich halten. Aber nur fünf Sekunden. Oder waren's zehn? Keine Ahnung. Das will ich haben, für immer, als Selbstverständlichkeit betrachten. Ja, das will ich. Hi, sag ich. Hallo, sagt er. Tut mir leid, ich bin spät dran, sag ich. Das macht nichts, antwortet er. Wir schauen uns an, lächeln. Was machen wir, fragt er mich. Gute Frage, ist meine Antwort. Ich hab hunger, lass uns da drüben nen Döner essen, sagt er. Ich stimme zu. Er bestellt Döner, ich Falafel. Bist du Vegetarierin, fragt er mich. Manchmal, sag ich. Dann sagen wir nichts mehr. Er schaut auf meine Füße. Ich schau auf seine. Lila Chucks. Ich muss grinsen. Das Leben ist ironisch. Da werf ich meine geliebten ausgelatschten lila Schuhe weg und treff am gleichen Tag einen Mann, der genau solche trägt. Ich glaube, das ist der Moment, an dem ich mich in ihn verliebe. Wir setzen uns mit den Dönern auf eine Bank am Kanal. Wir reden. Eigentlich rede ich. Wenn ich aufgeregt bin, rede ich ohne Punkt und Komma. Weil ich angst vor peinlichen Gesprächspausen hab. Weil ich will, dass er mich mag. Dass er mich sympathisch findet. Die Männer in den Filmen küssen die Frauen, wenn sie sie süß finden und wollen, dass sie aufhört zu reden. Dann setzt romantische Musik ein. Die Kamera dreht sich um die Glücklichen. Als wir fertig sind mit essen, ich zehn Minuten später als er, beschließt er, dass wir noch ein Bier kaufen sollen. Wir gehen in den Supermarkt bei mir um die Ecke. Wo trinken wir es, fragt er. Wir könnten in den Park dort gehn, sag ich. Oder bei mir auf den Balkon, fällt mir noch ein. Also gehen wir zu mir. Ich schließe die Haustür auf. Er schaut auf die Klingeln. Fragt nach meinem Familiennamen. Meine Knie sind weicher als sonst, als wir die Treppe hochgehen. In der Wohnung angekommen, lotse ich ihn durch die Küche auf den Balkon. Wow, ein Sofa, freut er sich. Ja, sag ich und erzähle ihm die Geschichte, wie wir das da rausgeschafft haben. Wir sitzen da. Mit Bier in der Hand. Schauen in den Himmel. Sterne, aber keine Sternschnuppen. Schweigen uns an. Am liebsten würd ich mich an ihn lehnen. Trau mich aber nicht. Stattdessen schau ich ihm wieder auf die Schuhe. Erzähle ihm von meinem Zuhause. Dem Bauernhof unseren Tieren. Meiner Familie. Er lacht. Sieht mich an. Mir fällt das Bild vom Haus an meiner Wand ein. Wir gehen rein. Ich hatte vergessen, dass ich nicht aufgeräumt hab.

2

Diesen Text mochten auch

2 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    ist es doof, wenn mir der Titel am besten gefällt?
    fand den Text schwierig zu lesen, da keinerlei Absatz drin ist. beim Fertigmachen für's Date konnte ich das noch nachvollziehen, da ist man durch den Wind...

    24.04.2011, 19:19 von BamSuddenly
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich mag deine Art zu schreiben! Aber ich finde das Ende lässt zu viele Fragen offen :-) aber vielleicht wolltest du das ja auch so... trotzdem ist es ein schöner Text!

    23.04.2011, 23:38 von Cold_Coffee
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare