rlkasper 20.12.2014, 18:11 Uhr 0 0

Das pass doch garnicht zu dir!

"Das passt doch garnicht zu dir!", den Satz hab ich schon zu oft gehört, aber genau deswegen passt es doch gerade!

Ich habe meine Wahl getroffen: Eine CD mit Chopins 1. Klavierkonzert. Während ich zur Kasse laufe und dabei probiere gelassen zu wirken, halte ich die CD seitlich an mein Bein, mit der Hand gut verdeckt – es soll ja niemand sehen was ich mir kaufe.

An der Kasse angekommen werde ich gefragt ob ich sie denn gern als Geschenk eingepackt haben möchte – Was soll denn das bedeuten? Nur weil ich aussehe wie einer von den ganz bösen Jungs, kurze Raspelhaare, schwarze Lederjacke mit Aufnähern einiger Metal-Iconen und meinen Springerstiefel vermutet diese Frau gleich, dass ich sie verschenken will und nicht selber höre? Unverschämt! Ich werde mir ja wohl auch den Luxus einer weichen und zarten Seite gönnen dürfen, oder? - Ich sage „Ja“.


Oft genug haben mir Bekannte, Freunde oder Familienmitglieder gesagt: „Also das passt ja jetzt gar nicht zu dir!“. Nicht nur bei meiner Jugendsünde der pinken Hose oder als ich meine lange, lockige Mähne gegen einen stacheligen 4mm Schnitt getauscht habe; und jedes mal dachte ich mir: „Und genau deswegen sollte ich es erst recht tun.“

Wieso bilden sich andere Leute ein mich besser zu kennen als ich selber und beurteilen zu können, was zu mir passt oder nicht? Das werd' ich ja wohl noch selber wissen. So dachte ich immer und so denk ich auch heute noch, aber so manches mal hatten die anderen dann doch Recht.

Meine pinke Hose habe ich nach 4 mal Tragen und ein paar mitleidigen Blicken der Damenwelt in meinem Kleiderschrank liegen gelassen – Aber gut behütet als ein trotziges Symbol, dessen das ich vielleicht doch Recht haben könnte. Gut gepasst hat sie zu mir deswegen trotzdem nie. Sie tut es wahrscheinlich zu keinem Mann.


Also haben die anderen vielleicht doch gar nicht immer so Unrecht und wissen manchmal ein wenig mehr über einen selber, als man zugeben möchte?

Zumindest ich bin dickköpfig genug um allen das Gegenteil beweisen zu wollen. Die 4mm Frisur soll nicht zu mir passen und im Dezember unpraktisch sein? Na warte!

Das die anderen dann doch Recht hatten, habe ich beim ersten Schnee und dem fehlen einer Mütze auch mit bekommen, zugeben würde ich das aber niemals.

Manchmal ist es vielleicht doch sinnvoll auf die anderen zu hören und nicht immer all zu dickköpfig zu sein. Die Einsicht habe ich nach 2 Wochen krank in meinem Bett auch gefunden. Meine 4mm werde ich aber erst mal behalten!

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

NEON im Netz

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare