Fundgrube 05.12.2014, 01:14 Uhr 4 1

Bin ich nicht normal?

Du starrst auf dein Essen. „Ich möchte irgendwann auf jeden Fall Kinder kriegen“, sagst du.

Du starrst auf dein Essen. „Ich möchte irgendwann auf jeden Fall Kinder kriegen“, sagst du. „Es fällt mir schwer mit dem Gedanken zu leben, nichts auf dieser Welt hier zu hinterlassen. Dass von mir nichts übrig bleibt“.

Ich habe mir schon oft über diesen Gedanken Gedanken gemacht. Und auch darüber, wieso viele Menschen sich nachmachen und nach diesem Gedanken leben. Der Gedanke, dass Kinder, Karriere und ein Haus glücklich machen sollen, ist sehr verbreitet. Es wird als allgemeingültig angenommen. Ich halte es für ein Gerücht, dass Liebe ein Ziel sei, welches man im Leben erreichen müsse. Ich schaue mir die Scheidungsraten an und wahrscheinlich ist nur die Hälfte derjenigen, die zusammen bleiben, glücklich. Der Heiratswunsch taucht so gar nicht erst auf. Nein, ich bin nicht verbittert. Ich bin nicht unglücklich, weil ich mein Leben nicht von diesen Zielen abhängig mache. Meine Kommilitonen schauen mich verstört an. Bin ich nicht normal?

Mir schwirrt ein Zitat im Kopf. Ich habe mir oft darüber Gedanken gemacht, warum wir leben wollen. Aber mir fällt nicht ein, warum ich leben möchte, obwohl ich es möchte. Es macht mir Spaß. Ich kann es auch so. „Sind die anderen glücklich, macht es ihnen Spaß?“, frage ich mich still und starre auf mein Essen. 

1

Diesen Text mochten auch

4 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Ohne Liebe geht eh nix...

    07.12.2014, 16:02 von sailor
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich halte es für ein
    Gerücht, dass Liebe ein Ziel sei, welches man im Leben erreichen müsse.

    Ich denke es ist eher die Zufriedenheit. Deinem Text nach sind wohl viele mit der Vorstellung einer Familie zufrieden. Daran sehe ich auch nichts verwerfliches. Bleibt eher die Frage zurück, was dich zufrieden machen würde?

    07.12.2014, 15:49 von -Maybellene-
    • 1

      Ich sehe daran auch nichts Verwerfliches. Zur Frage, es steht mehr oder weniger im Text. Ich bin zufrieden. Das heißt nicht, dass ich im Stillstand lebe: Es heißt dass ich nicht weiß, ob ich anders glücklicher wäre.

      08.12.2014, 00:34 von Fundgrube
    • 0

      Nagut, das weiß man ja nie ;)

      08.12.2014, 06:35 von -Maybellene-
    • Kommentar schreiben

NEON im Netz

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare