unnuetzeswissen 03.01.2013, 17:37 Uhr 0 0

Den Weltrekord im (Dauer-)Jodeln hält derzeit der Österreicher Roland Roßkogler mit 14 Stunden 37 Minuten.

Gejodelt wird nicht nur in der alpenländischen Volksmusik, auch andere Völker nutzen lauthals ausgestoßene Silbenfolgen ("Holadaittijo") (...)

 ... zur Verständigung über weite Distanzen.

So ist das Jodeln bekannt bei den afrikanischen Pygmäen (Mokombi), bei den Inuit, im Kaukasus, in Melanesien, Palästina, China, Thailand und Kambodscha, in den USA, in Spanien ("Alalá"), Sápmi (Lappland), Schweden, Polen und Rumänien.

Quelle 

Noch mehr Unnützes Wissen.

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • Links der Woche #32

    Das beste aus dem Netz gibt's in den Links der Woche. Diesmal u.a. mit dem Hecken-Sägen-Massaker, Google-Wüsten und dem »Unten ohne«-Tag.

  • Wie siehst du das, Stefan Bachmann?

    Jeden Mittwoch interviewen wir NEON-Fotografen oder Illustratoren. Auf unsere 10 Fragen dürfen sie uns nur mit Bildern antworten.

  • Die Trümmer­männer

    Millionen Syrer sind auf der Flucht. Doch was passiert mit denen, die blieben? In Aleppo versuchen ehemalige Kämpfer zu retten, was nicht mehr zu retten ist.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare