Sascha_Chaimowicz 30.11.-0001, 00:00 Uhr 282 5
NEON täglich

Zugabe

Welches war das beste Konzert, auf dem Ihr je wart?

Am Donnerstag spielten die Rolling Stones ein Konzert in einem kleinen Club in Paris. Vor 700 Menschen. Angeblich standen die Stones zum ersten Mal seit 2007 wieder zusammen auf einer Bühne. Ein Ticket kostete nur 15 Euro, dafür man musste sich stundenlang vor einen Plattenladen auf der Champs-Elysees stellen, wo die Karten verkauft wurden. Ich war leider nicht da, bin mir aber ziemlich sicher, dass sich die Wartestunden gelohnt haben dürften.

Es ist nicht leicht, ein einzelnes Konzert als das Beste auszurufen. Ich versuche es mal. Ich wähle einen Auftritt von Samy Deluxe auf dem Splash Hiphop Festival vor etwa zehn Jahren. Gerade hatte DJ Jazzy Jeff (bekannt aus „Fresh Prince of Bel Air) seinen Auftritt beendet, als gegen fünf Uhr morgens Samy Deluxe auf die Bühne kam. Offenbar gab es die Regel,  dass um diese Uhrzeit keine Musik mehr gespielt werden durfte, der Strom wurde einfach abgedreht. Vor der Bühne standen noch etwa dreißig Zuschauer. Samy begann zu rappen, unplugged, ohne Mikrofon. Nach einer halben Stunde schaltete jemand den Strom wieder an. Einfach so. Und es setzte der Beat eines Songs ein, den ich davor nie besonders mochte. Er heißt „Sneak Preview von Afrob und Samy Deluxe. Es war unglaublich. Und für mich der beste Konzertmoment, an den ich mich erinnern kann.

Welches war das beste Konzert, auf dem Ihr je wart? Und warum?

5

Diesen Text mochten auch

282 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Heimspiel, Die fantastischen Vier
    auf dem Cannstatter Wasen. Allererstes Konzert und gleich mal fast ganz vorne stehen bei 60.000 Menschen. Hammer.

    12.02.2013, 06:37 von Fahrstuhlpilot
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Jamaram, immer wieder, weil sie einfach Sonne verbreiten. Mein erstes Erlebnis mit ihnen in Amberg 2010, ich kannte sie nur von Erzählungen meiner ELTERN - und es will was heißen, dass ich trotzdem hin bin. Ohne große Erwartungen. Dann diese unglaublich groovige ReggaeSka-GuteLauneMusik zum Mitsingen, Mittanzen. Am Ende die Band mitten im Publikum unplugged. Gänsehaut.

    12.11.2012, 11:31 von the_dandelion
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich kann mich vermutlich nicht genau erinnern, was das beste war. Liegt wohl daran, dass es relativ viele Künstler waren und dass das meiste auf Festivals gesehen wurde, Schlag auf Schlag. Aber ich versuche es mal. ;)

    1. VOLBEAT - 2010 Rock am Ring - Alternastage - 22:30 - vorne drin - Hitze - Staub - Dreck im Gesicht, im Schlüpper, überall - eine super aufgelegt Band, die einfach nur Bock hatte, genau wie ich und alle anderen.

    2. Rammstein - 2010 Rock am Ring... Name ist Programm und sagt wohl alles.

    3. Beatsteaks  - 2011 - Bielefeld. Geburtstagsgeschenk an nen Kumpel, "musste" also mit. Hatte sie vorher nur sporadisch aufm Schirm. Seitdem intensiver Hörer. Arnim versteht einfach das was er macht. Weiß, wie er sein Auditorium anpacken muss - grandios!

    4. Emil Bulls - 2012 - Open Flair Festival. Etwas mehr als eine Stunde nur Dampf, Dampf, Dampf. Zwischendurch ein kleiner Walzer. Am Tag danach Schmerzen, überall. So wie es sein muss.

    01.11.2012, 10:44 von DerWesir
    • Kommentar schreiben
  • 0

    SELIG (Hurricane 2011, backstage/onstage !), Pearl Jam (Hurricane ca. 2006), The Cranberries (2002 in Münster), Silbermond (Papenburg Festival, ca. 2007)

    29.10.2012, 11:59 von femaleDolphin
    • Kommentar schreiben
  • 0

    also eigentlich geh ich ja eher auf so sachen die bum bum machen aber da hier ja von konzerten die rede ist, auf die ich mich auch ab und an mal hin verliere hier mal meine top 3:
    mit abstand bestes war trentemoller mit band vor ca 100-150 leuten erstes mal alleine aufn konzert gewesen
    2. war manu chao in st.etienne
    3. kumbia queers in so nem kleinem siffigen punkschuppen in münchen

    28.10.2012, 21:54 von ravedave0815
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 1

    Wacken 2012. In Flames. Das Konzert war einfach der Wahnsinn. Und dann das Lied Chosen Pessimist... wahnsinn.

    Und Beatsteaks in Püttlingen. War einfach ne Bomben Athmosphäre. 2 Schlagzeuger. Geile Menschen überall. Eigentlich wollt ich garnicht hingehen, weil ich die Band bis zu dem Zeitpunkt garnicht so intensiv gehört hatte. aber ich bin total froh dass ich dann doch mit bin. :)

    28.10.2012, 00:33 von Deadrabbit
    • Kommentar schreiben
  • 1

    irgendwann mal in der weihnachtszeit die dresdner philharmoniker. schostakowitsch. dafür war extra ein japanischer komponist eingeflogen worden. der kam dann nach dem megabeifall irgendwann mit eine weihnachtskostüm auf die bühne.
    danach im anzug ins industriegebiet zum gabber.

    bpitchcontrol labelnight im arenaclub, ewig her.

    siriusmo als voract von modeselektor im astra.

    carl cox im tresor, tief in den 90ern, laurent garnier, carl craig, hardsequencer auch in irgendwelchen klubs.

    bis es dann irgendwann alles elektro hieß und meine jugend endgültig vorbei war.

    27.10.2012, 22:57 von Kocmonabt
    • 0

      siriusmo hammer! darauf bin ich mal wirklich neidisch

      28.10.2012, 21:46 von ravedave0815
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
Seite: 1 2 3 4 5 ... 9

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare