Koepenik 30.04.2006, 14:42 Uhr 8 0

Pearl Jam - Peal Jam

Seit dem 28.April auf dem Markt: Review zum neuen Album

Klar ist, dass ich über dieses Album nicht unvoreingenommen schreiben kann.
Fakt ist, dass der Erwartungsbogen gespannt war, wie wahrscheinlich schon lange nicht mehr.

Mit krachenden Rockern wie "Comatose, World Wide Suicide, Life Wasted und Big Wave" lehnen sich die fünf gereiften Grunger klangmäßig stark an den powervollen Sound der "Ten-Zeiten" an und lassen auch textmäßig einiges von der Rolle. Ein Blick ind Booklet ist also auf jeden Fall empfehlenswert.

Darüberhinaus scheint Mike wieder einmal Spaß am Herumspielen mit seinen Effektgeräten gefunden zu haben. Durch die Platte weg trifft man auf viele Reverse Chords, als auch gegen die Harmonie klingende Riffs - das Ganze allerdings nur zum Vorteil des Albums.

Gelungen ist auch diesmal der Mix aus Balladen, rockenden Songs und welchen, zu denen man am liebsten nur dick grinst wie zum Beispiel "Army Reserve" - und die einem das klassische EdVedder-Gänsehautsyndrom verleihen.


Ein definitives Muss für Freunde des gereiften Seattle Sounds und auf jeden Fall eine gute Einstimmung auf die bevorstehende Tournee im August/September 2006 mit Zwischenstopp in Berlin...ja, richtig gehört..Pearl Jam in Deutschland.

Also viel Spaß beim Lauschen!

8 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    langweiliger einheitsbrei, denen sind echt die ideen ausgegangen, sehr sehr schade das.

    21.06.2006, 20:10 von Hassbrut
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Der Grunge-Hype der 90er Jahre war ja genau so schnell verpufft wie er gekommen war und wieder einmal musste man hinnehmen das Musik schon lange keine Subkultur mehr war, sondern vielmehr das Produkt der Plattenindustrie.

    Verwunderlich erscheint es da schon wenn eine Band nach diesem Hype überlebt, wirklich überlebt. Und ein wahres Wunder ist es wenn diese Band auch noch ihr eigenes Ding durchzieht. Pearl Jam sind eine bemerkenswerte Band die engangiert und beständig zugleich ist. ICh habe noch ie ein wirklich schlechtes Album der Jungs gehört. Ich stimme dem Autor zu: Der aktuelle LongPlayer ist eine weitere Zacke in der musikalischen Krone der Band.
    Und richtig druckvoll und satt kommt der Sound des Albums erst auf Vinyl zur Geltung. Kann ich nur empfehlen!

    21.06.2006, 19:54 von raphael76
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Jahap, Tickets sind vorhanden ... hatte es etwas schwer in die CD reinzufinden, von wegen irgendwie etwas duester ... und bin zwecks Liveauftritt von Tool in Luxemburg in der dementsprechenden CD haengengeblieben ... aber "Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin" ... das wird ein JAhr werden, in dem man auf lauter Konzerthighlights zurueckblicken werden kann ...

    09.06.2006, 12:08 von DasWyn
    • Kommentar schreiben
  • 0

    schon eine gute cd. mit nem super opener.

    01.05.2006, 23:24 von hullabaloo
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Das Album halte ich ebenfalls für durchaus gelungen (komisches Artwork übrigens..... außen hui, innen pfui). Vor allem die Leadgitarre in "Army Reserve" (erinnert etwas an The Cure find` ich) und die gesamte Spielfreude die man diesem Album anhört, machen das Teil definitiv empfehlenswert.

    Für mich als langjähriger Pearl-Jam-Hörer ein rundum schönes Vergnügen.



    01.05.2006, 14:37 von Jagganath
    • Kommentar schreiben
  • 0

    endlich haben die halb verdursteten ihr wasser bekommen! es ist großartig und meiner meinung nach hat sich eddie stimmlich noch weiterentwickelt. gänsehaut bei wasted reprise, momentaner favorit army reserve.
    bleibt nur noch zu hoffen das bald der 23.09. vor der tür steht ;)

    30.04.2006, 17:09 von 77Records
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @[Benutzer gelöscht] auf jeden fall...auch glücklicke besitzerin von tickets?

      30.04.2006, 16:34 von Koepenik
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @[Benutzer gelöscht] is auf jeden fall den verhör wert! ich finde wieder sehr stark und ein bisschen auf dem back to the roots trip, rein musikalisch....nich so gelungen finde ich parachutes.....ansonsten top scheibe!

      30.04.2006, 15:29 von Koepenik
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare