Sophie_Elpel 30.11.-0001, 00:00 Uhr 48 2
NEON täglich

Gemüse statt Götze

Fühlt ihr euch durch soziale Medien besser informiert?

Ratet doch mal, welches Thema es heute Morgen auf Platz eins der Webseite 10000flies.de geschafft hat? Das ist eine Seite, die Themen und Artikel anzeigt, die in sozialen Medien diskutiert werden, die also auf Twitter und co. weitergereicht werden. Welchen Artikel haben die Deutschen seit gestern nun also am meisten verbreitet? Nein, weder ein Artikel über Hoeneß, noch über Götze. Auch der 4:0-Sieg der Bayern konnte nicht die Führung übernehmen. Der erste Platz geht an: „EU will Anbau von Obst und Gemüse in Gärten regulieren“. Allein auf Facebook sammelte der Artikel der "Deutschen Wirtschafts Nachrichten" 120.000 Likes, Kommentare und Shares. Es wird berichtet, dass die europäische Kommission zukünftig Einheits-Saatgut vorschreiben will. Klar, das Thema ist diskussionswürdig, dennoch war ich überrascht, dass sich das Obst und Gemüse gegen Hoeneß und Co. in sozialen Netzwerken durchsetzen konnte.

Der Einfluss der Sozialen Medien ist in diesem Fall bemerkenswert. Ich muss die "Deutschen Wirtschafts Nachrichten“ nicht unbedingt kennen, um auf den Artikel aufmerksam zu werden. Möglicherweise wurde dieser Artikel von einem Freund bei Facebook gepostet. Und ich teile ihn weiter. Das schöne an diesem Prozess: Es sind nicht mehr nur die Journalisten, die über die Relevanz und Popularität einer Nachricht entscheiden, sondern auch wir. Indem wir das weiterteilen, was uns wichtig ist.

Habt ihr auch das Gefühl, durch soziale Netzwerke eine breitere Spanne an Nachrichten zu erhalten? Fühlt ihr euch dadurch besser informiert? Oder achtet ihr auf die Empfehlungen eurer Freunde überhaupt nicht? Welchen Einfluss haben digitalen Medien eurer Meinung nach? Und: Wie nutzt ihr – die ja offensichtlich online unterwegs seid – digitale Nachrichtendienste? 

2

Diesen Text mochten auch

48 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 2

    Es gibt einfach Informationen, die interessieren nicht: Deine neuen Spieleerfolge, deine neuen Items, Bilder, die du voll lustig findest, dein Essen, tiefgründige Sachen, die du kommentierst, um einen geistig betonierten Gedanken loszuwerden, einmal im Jahr likest du einen PETA-Eintrag und schreibst, dass die Welt voll scheiße ist und alle Menschen sowieso und lebst dann für ... einen Tag voll gesund, also mit Döner, denn der ist ja voll gesund.
    Wenn ich richtige Nachrichten will, geh ich auf Seiten mit richtigen Nachrichten.

    25.04.2013, 10:29 von Sousleau
    • Kommentar schreiben
  • 0

    wenn da unten jemand schreibt, dass es total fein sei, nur noch die nachrichten zu erhalten, deren richtung / herkunft man liked, dann gute nacht.

    klar treibt das eigene gehirn den menschen dazu, komplexität zu reduzieren, weil komplexität und widersprüchliches anstrengend zu verarbeiten ist. daher kommt auch der wunsch nach steuerung und vorfilterung der nachrichten.

    aber wo bleibt dann der kitzel? wo bleibt die abwechslung? wo das kleine moment, das den tag mal grün oder lila färbt, statt immergrauem grau?

    wer sich nur noch das liefern lässt, was er will, wird davon weniger erleben. schläft lebend ein.


    ich lobe mir meine zeitungen (klar sind die auch eine vorauswahl, aber eine breitere), da regt mich immer wieder irgendwas auf und/oder an.

    25.04.2013, 00:18 von libido
    • Kommentar schreiben
  • 0

    selektieren muss man schon


    .. aber ja, zwangsläufig schnappt man auf, überfliegt oder geht eben genauer drauf ein, wenn Interesse da ist.

    24.04.2013, 23:31 von Tora
    • Kommentar schreiben
  • 0

    man erfährt zwar über soziale netze oftmals schneller von wichtigen themen, jedoch müssen diese infos ja nicht immer das wahrste sein

    24.04.2013, 21:28 von michelino96
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Für politische Zwecke wie etwa dem arabischen Frühling fand ich die extrem schnelle Informationsverbreitung über soziale Medien wie twitter sehr sinnvoll und nützlich.

    Ob ich jetzt jedoch Neuigkeiten wie die Regulierung vom Obst- und Gemüseanbau sofort erfahre oder erst am nächsten Tag in der Zeitung ist mir vollkommen egal. Ich muss nicht alles als Erster wissen und vor allem erschlägt einem manchmal die Informationswelle im Internet. 

    Wenn mich etwas interessiert, google ich danach oder kauf mir eine Zeitung, in der das Thema aufgegriffen wurde. Alle "schnellen" Neuigkeiten erfahre ich ohnehin immer von meinen traschtgeilen Kollegen die den ganzen Tag nur twittern und dem Radio zuhören. Ich würde es jedoch gerne vermeiden wenn ich könnte.

    24.04.2013, 18:48 von See_Emm_Why_Kay
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich fühle mich für die Art von Neuigkeiten, die mich interessieren, tatsächlich besser informiert - ich kann durch das Liken steuern, was auf meiner Startseite bei Facebook erscheint.
    Neuigkeiten müssen ja nicht immer tagesschaureife Themen sein... Dafür greife ich dann doch lieber zu den gängigen Informationskanälen (vor allem Nachrichtensendungen).
    Aber gerade für Modenews (und natürlich für private Neuigkeiten) ermöglichen die sozialen Netzwerke eine ganz neue, rasante Kommunikation und damit Information.

    24.04.2013, 14:23 von laptiteblanche
    • Kommentar schreiben
  • 3

    Fühle mich grad so out. Kein facebook, kein twitter, was bitte ist Xing?

    Da ich auch keinen Frenseher habe, lese ich Nachrichten online, meist auf SPON und bbc und rege mich dann über Rechtschreibfehler und schlecht geschriebene Artikel auf, hihi.

    24.04.2013, 14:04 von miss_mel
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      Nervt mich total, so was!

      24.04.2013, 19:02 von miss_mel
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 4

    is max noch zu besoffen fürs neon täglich?

    und ich hatte schon gehofft, wenigstens hier dem thema götze entgehen zu können.

    dieser seelische schmerz...:-(

    24.04.2013, 13:34 von IceIceFriedhelm
    • 5

      hicks

      24.04.2013, 13:35 von Max-Jacob_Ost
    • 1

      wusst ichs doch.

      24.04.2013, 13:36 von IceIceFriedhelm
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare