breitscheidt 25.02.2013, 19:22 Uhr 108 7

Liebe Neon.de-Redaktion,

ernsthaft?!

Wer sucht die Texte für die Startseite aus? Und nach welchen Kriterien werden diese bewertet?

Oder entscheidet ihr das per Schnick-Schnack-Schnuck? Lest ihr, was ihr da „promoted“?

Nicht nur, dass es hier scheinbar um nichts anderes als Liebe geht (vornehmlich um Schulmädchen-Liebe, wohlgemerkt); auch sprachlich lassen viele Startseiten-Texte durchaus zu wünschen übrig. Eure Nutzer haben so viel mehr zu bieten, so viel mehr Potential!

Es wäre schön, wenn auch ihr euch mal auf die Suche nach guten Texten machen würdet. Ihr wärt überrascht angesichts der „literarischen“ Schätze, die sich hier finden lassen. Vielleicht würdet auch ihr dann erkennen, was die meisten von uns schon wissen. Das Leben besteht aus mehr, als aus unerfüllter Liebe und Neon.de-Nutzer sind zu mehr als Herzschmerz in der Lage.

Liebe Grüße,

b.

7

Diesen Text mochten auch

108 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 1

    Die Aufruf-Statistiken würden mich allerdings auch mal interessieren. In den ganzen Jahren hat sich an der Sache aber auch nicht viel geändert. Herzschmerz scheint die jungen Menschen halt zu bewegen. Wobei ich mich halt auch wunder, wie man jede Woche sich über sehr ähnliches auseinandersetzen kann.

    Passt doch gar nicht zum innovativen Hipsterzeitalter.

    02.03.2013, 22:55 von oern
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Als ich hier neu war, dachte ich ja echt, es gehe hier ernsthaft ums Schreiben. Habe also unter einen genialen Text von nyx-nyx einen ausführlichen Kommentar geschrieben, so mit Auseinandersetzung des Aufbaus ihres Textes, Spannungsbogen und so. Sie war ganz begeistert und schrieb, das sei ja hier eher selten.
    Da war ich dann verwirrt und schaute mir den Haufen hier noch mal genauer an.

    Krass. Um eine Naïvität ärmer geworden. Aber trotzdem geblieben.

    27.02.2013, 16:44 von miss_mel
    • 0

      Schade, dass du es aufgegeben hast. Ich erhebe ja für meine Texte keinerlei Ansprüche, finde sie oft als banal und nicht lesenswert, jedoch freue ich mich immer über konstruktive kritik.

      27.02.2013, 17:19 von jetsam
    • 1

      ;-)
      Ich mach das ja auch immer noch gerne!
      Gut zu wissen, dass Du das abkannst. Ich nämlich auch.

      27.02.2013, 20:40 von miss_mel
    • 0

      "Sultaninen auch!", ruft es aus der hintersten Ecke :)

      01.03.2013, 15:08 von Sultanine
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    hach, jetzt isset mal raus, danke!

    26.02.2013, 15:58 von Sultanine
    • Kommentar schreiben
  • 3

    Mich nervt weniger die mangelnde Themenvielfalt, als die immer gleichen Fressen auf der Startseite.

    Und ein Liebeskummertext muss nicht gleich etwas schlechtes sein. Es gibt auch ganz großartige.

    26.02.2013, 14:21 von Pixie_Destructo
    • Kommentar schreiben
  • 20

    Hallo miteinander,


    ich sage gerne mal ein paar Sätze zur Gestaltung der Startseite. Wir lesen jeden Text, der auf NEON.de veröffentlicht wird. Egal, ob er von einem bekannten User kommt oder von einem Neuling, der sich gerade erst registriert hat. Die Texte werden von mehreren Online-Redakteuren (derzeit zum Beispiel Onur, Sophie Elpel und ich) gelesen, danach besprechen wir uns, was wir gut fanden und was auf die Startseite soll. Diese Entscheidung wird also schon mal nicht von einem einzelnen alleine getroffen, jeder hat ja auch seinen eigenen Geschmack.



    Nach welchen Kriterien suchen wir aus?


    Erstmal: Es gibt keine fixen Vorgaben, in dem Sinne, dass nur Texte bestimmter User oder mit einer bestimmten Anzahl von Likes ausgewählt werden. Da wir eh alles lesen, würde das auch gar keinen Sinn machen. (Zu den Likes noch eine kleine Anmerkung: Mir persönlich macht nichts mehr Spaß, als einen Text mit 0 Likes auf die Seite zu ziehen und zu sehen, dass er bei vielen Lesern gut ankommt. Das ist ja unsere Aufgabe: Auch mal auf Texte aufmerksam machen, die einfach so aus sich heraus etwas untergegangen sind). Es ist also etwas schwieriger in Worte zu fassen, worauf wir bei der Textauswahl achten. Ich versuche es trotzdem mal.


    NEON.de ist gedacht als Ort, an dem die Leser des Magazins die Themen setzen. Im Heft schreibt die Redaktion, wie sie die Welt wahrnimmt, mit welchen Problemen sie kämpft, etc. Auf NEON.de könnt ihr das tun, hier stehen eure Texte prominent im Vordergrund. Es gibt Phasen, da haben wir sehr viele fröhliche Texte, mal gibt es vor allem traurige, manchmal sehr witzige Texte (siehe eure selbst geschaffenen Memes, Stichwort: Meat Love). Über was aber geschrieben wird, entscheidet ihr.


    Wir suchen nach Texten, die uns berühren. Die in einer Sprache geschrieben sind, die vielen NEON-Lesern gefällt und die Themen behandeln, bei denen es genauso ist. Wir machen die Startseite nicht für uns Online-Redakteure, sondern für euch (da tritt dann auch unser persönlicher Geschmack wieder in den Hintergrund). NEON beschäftigt sich mit dem Erwachsenwerden, mit Gefühlen, Beziehungen, Freundschaft, Alltag. Das sind die Themen des Heftes und diese spiegeln sich auch in den Texten auf NEON.de wider. Natürlich gab es hier schon einmal Texte über Liebeskummer oder Schmetterlinge im Bauch - das sind aber in dem Sinn zeitlose Themen, da sie immer wieder aufs Neue die Leser betreffen und dadurch ansprechen. Alleine, dass solche Themen hier jeden Tag aufs Neue besprochen und gepostet werden, zeigt das doch. Klar ist aber auch: jedem Einzelnen kann das mal zuviel werden - meistens eben genau deshalb, weil es ihn nicht (mehr) betrifft und berührt.


    Womit wir bei einem anderen Punkt sind, der mir auch sehr wichtig ist: Wir versuchen mit unserer Auswahl nicht unsere eigene Lebenswelt zu treffen (ich hatte z.B. seit fast zehn Jahren keinen Liebeskummer mehr), sondern die der Mehrzahl der User und Leser. Was ihr an diesem Punkt aber nicht vergessen dürft: Nicht jeder User honoriert Texte öffentlich mit Herzen und Kommentaren. Es gibt sehr viele, die einfach nur lesen, was sie interessiert und kein Feedback geben. Wenn ihr also anhand von Herzen und Kommentaren versucht einzuordnen, wie beliebt ein Text bei der Mehrzahl der User ist und ob es deshalb vielleicht gerechtfertigt war, ihn auf die Startseite zu nehmen, seht ihr immer nur die halbe Wahrheit. Auch wir kennen die ganze nicht - kommen ihr aber durch unsere Erfahrung und Blick auf die Statistiken unserer Seite vielleicht etwas näher.


    Wir bemühen uns um eine gute Mischung auf der Startseite. In einer perfekten Woche (ich würde das nicht auf einzelne Tage runterbrechen) haben wir alles auf der Seite gehabt: Liebestexte, witzige Texte, gesellschaftliche Beobachtungen - Texte von Neulingen, Texte von NEON.de-Größen - literarisch hochwertige Texte und Texte, die man schnell mal zwischendurch liest - lange Texte, kurze Texte, usw.


    Klar treffen wir damit nicht den Geschmack jedes Einzelnen zu hundert Prozent. Ich glaube aber schon, dass wir die Mehrzahl der User damit erreichen. Nein, eigentlich weiß ich das sogar.


    Am Ende dieses sehr langen Sermons vielleicht nochmals ganz kurz, weil es mir wichtig ist: Wir wählen die Texte nicht leichtfertig aus, wir machen uns sehr viele Gedanken. Warum? Weil NEON.de uns sehr am Herzen liegt und die Seite immer nur so gut ist, wie die Nutzer sind, die sie hat. Und: Wir glauben, einen guten Überblick über die Interessen unserer Leser zu haben und diesem gerecht zu werden.

    26.02.2013, 11:26 von Max-Jacob_Ost
    • 0

      Vielen Dank für die ausführliche Erklärung, Max. Ich muss sagen, du gibst dir wirklich Mühe, auf uns Leserschaft einzugehen, mehr als manch anderer, finde ich.

      Eine Frage, schaut ihr nur bei den neuen Texten, was auf die Startseite kommt, oder durchforstet ihr auch mal das sozusagene Archiv nach Texten, die zum Zeitpunkt ihrer Erscheinung vielleicht leider nicht die ihnen zustende Bedeutung bekommen haben?

      Und: ist das nicht äußerst anstregend, die Masse der neu erscheinenden Texte mit nur 3 Redakteuren zu lesen? Ich glaub, dass das ja nicht grad wenige sind, oder? Wird man derer nicht irgendwann überdrüssig?

      Eine kleine Kritik am Rande:
      Ich finde, dass bei der Auswahl Texte bekannter Autoren oft einfach nur der Text auf die Startseite gepackt wird, weil der/dieAutor/in bekannt ist. So bekommt man als Leser automatisch den Eindruck, man muss den Text nur gutfinden können.
      Ich persönlich freue mich eigentlich eher über gute Texte unbekannter Leser, oder meinetwegen auch Zweit-bis Fünftnicks, welche anonym ihre Texte veröffentlichen (auch wenn ich diese Taktik nicht immer ganz verstehe).

      Aber wie gesagt, danke, dass du so in den Kontakt mit den Usern trittst; bleib so!

      26.02.2013, 11:46 von topfbluemchen
    • 1

      Wir lesen alle neuen Texte und zwar jeder für sich, d.h. wir teilen die nicht auf. Jeder liest alle Texte. Auch noch nach alten Texten zu suchen, ist da kaum möglich. Es ist manchmal schon sehr viel (gerade nach dem Wochenende), aber andererseits macht es ja auch Spaß. 


      Zu deiner Kritik: Nur weil jemand etwas bekannter ist, landet er nicht auf der Startseite. Der Text muss schon passen. Oft geht aber die Qualität der Texte mit einer gewissen Bekanntheit bei NEON.de Hand in Hand, das ist ja logisch.  

      26.02.2013, 11:52 von Max-Jacob_Ost
    • 0

      Das ist ja auch Empfindungssache; das stimmt. Vielleicht ist es auch nur mein persönlicher Eindruck.

      Respekt auf jeden Fall, dass ihr alle Texte liest. Das ist hart.

      26.02.2013, 11:54 von topfbluemchen
    • 0

      waaah, lest, nicht liest!

      26.02.2013, 11:55 von topfbluemchen
    • 0

      Das muss schon sein, wenn man eine solche Plattform anbietet. Alles andere wäre ja furchtbar.

      26.02.2013, 11:57 von Max-Jacob_Ost
    • 1

      Stimmt! Ich ziehe meinen imaginären Hut.

      26.02.2013, 11:58 von topfbluemchen
    • 0

      Seit 10 Jahren keinen Liebeskummer? Na, jetzt wird eine Mailflut über dich hereinbrechen!

      26.02.2013, 12:02 von EliasRafael
    • 1

      Danke fürs feedback, ist interessant, das mal geschildert zu bekommen.

      Max, dann schreib doch mal nen Text drüber, wie es ist, seit 10 Jahren keine Herzschmerzen mehr gehabt zu haben. Erinnert man sich da dann überhaupt noch dran?

      26.02.2013, 12:34 von Tanea
    • 4

      Auch von mir Danke für die Stellungnahme. Es ist wohl zum Teil auch ein wenig Frust über die geringere Resonanz auf Texte, die nicht autobiographisch sind. Bei mir zumindest. Und das beziehe ich nicht auf meine eigenen Texte, sondern auf die von unbekannten Usern. Bei denen fühle ich mich oft bemüßigt, neben dem Herzchen auch noch irgendeinen Kommentar rauszupressen. damit der Text mal kurz auf der Startseite erwähnt wird. Ich schieb' noch ein kleines Lob für die vergrößerte Anzahl der Startseitentexte nach.

      26.02.2013, 12:45 von Fieseise
    • 0

      @Elias Warum? Bin doch vergeben ;-)

      @Tanea Ja, tut man. Nur irgendwann ist man über den Punkt hinaus, Freunden in solchen Dingen authentische Tipps geben zu können. (Kam aber bisher auch kaum vor). Finde es insgesamt aber nicht so spannend, gibt genug andere, die genauso viel Glück hatten. Von denen liest man nur weniger. 


      @Fieseise Meinst du v.a. eindeutig fiktive Texte? Die im Vergleich geringere Resonanz darauf ist - glaube ich -  eine Kombination aus zwei Dingen. Erstens: eine Geschmacksfrage. Und zweitens: Erwartungshaltung. Wer auf NEON.de surft, der sucht vermutlich weniger nach fiktiven und literarisch komplex angelegten Texten mit viel Symbolik und anderen Stilmitteln.

      26.02.2013, 13:25 von Max-Jacob_Ost
    • 1

      Ich sprech mal für mich und stimme Fieseise zu. Ich finde genau das auch schade. Neulich las ich eine Kritik, in der eine Userin quasi kritisierte, dass sie zu dem Entschluss gekommen sei, dass der Text ausgedacht sei, was sich relativ negativ im gesamten Kontext las. Wenn ich an meine liebstgelesenen Texte denke, muss ich sagen, mir gefallen die fiktiven Texte fast immer besser als die aus dem Leben erzählten, wobei es da auch natürlich Ausnahmen gibt. Für mein Empfinden steckt in den fiktiven Texten mehr Herzblut, Herzblut im Sinne von am-Text-arbeiten und nicht 'nur' aus dem Herzen heraus niederschreiben, was grad auf der Seele liegt (was ich nicht als was Schlechtes verurteilen will, das muss ich klarstellen).

      26.02.2013, 13:32 von topfbluemchen
    • 2

      Max, wie wär es denn mal mit nem Feature á la:
      Wie stellt ihr euch NEON vor. Was sucht ihr hier, was erwartet ihr. So ne Art Ausfüllbogen, oder so, dann würde man nicht immer nur raten, was die Leute denn sehr wahrscheinlich so wollen, sondern man würde es wissen. Eine Umfrage, zum freiwilligen mitmachen. Oder als Wettbewerb gestalltet, wo man auch was gewinnen kann...

      26.02.2013, 13:32 von Tanea
    • 0

      Vielleicht könnte man bei dem Wettbewerb Taneas superleckere Kekse gewinnen, wie wär das? ;-)

      26.02.2013, 13:33 von topfbluemchen
    • 3

      @Tanea: Oah ne, dann kommt doch raus, dass das hier ne Singlebörse mit Aktbildgalerie-Funktion is.

      26.02.2013, 13:37 von forst
    • 0

      Ich wär dabei und würd ne Kiste Kekse spendieren! Allerdings gibt es die große Auswahl nur einmal im Jahr. Zu Nikolaus.... aber eine kleine Auswahl wär evtl schon eher drin.

      26.02.2013, 13:37 von Tanea
    • 3

      @forst wie bist du an unser internes Memo gekommen? ;-)

      26.02.2013, 13:38 von Max-Jacob_Ost
    • 3

      Quasi das Gegenstück zu Elitepartner.de?

      Singles ohne Niveau?

      26.02.2013, 13:40 von Tanea
    • 0

      @Tanea Diejenigen, die bei einer solchen Umfrage mitmachen, sind ja wieder nur ein Teil der User. Man darf nicht unterschätzen, wie viele Nutzer nur einmal pro Woche oder unregelmäßig via Facebook hier vorbeischauen. Eine solche Umfrage kann nie repräsentativ sein. Und im Grunde sagt ihr uns ja schon, was ihr euch unter NEON.de vorstellt, indem ihr hier Artikel hochladet oder Bilder einstellt.

      26.02.2013, 13:40 von Max-Jacob_Ost
    • 0

      Die Werbung finde ich übrigens furchtbar, furchtbarer, am furchtbarsten! Schrecklich!

      26.02.2013, 13:41 von topfbluemchen
    • 0

      Jaja, ich versteh schon.... aber wenn du oben argumentierst

      Wer auf NEON.de surft, der sucht vermutlich weniger nach fiktiven und
      literarisch komplex angelegten Texten mit viel Symbolik und anderen
      Stilmitteln.

      dann frage ich mich schon, woher du denn den Eindruck bekommst. Ist ja nurn Bauchgefühl, wenn man nie gefragt hat, oder?

      26.02.2013, 13:42 von Tanea
    • 0

      @blümi
      Die Werbung muß sein, oder willst du dafür zahlen? Schaff dir nen Werbebloker an. Alles andere ist unerträglich.

      26.02.2013, 13:43 von Tanea
    • 0

      Nein, ich mein diese Elitepartner-Werbung! :-D
      Die vermittelt immer, dass nur hochge'bildete' Personen Niveau haben.

      26.02.2013, 13:45 von topfbluemchen
    • 1

      hab nen Werbeblocker an :)

      26.02.2013, 13:46 von topfbluemchen
    • 1

      Achso, ja, nee, nur das sind die Leute, die meinen, sie wären die einzigen die sich damit morgens die Fisage eincremen.

      26.02.2013, 13:47 von Tanea
    • 1

      Oh, Tanea, was soll nur aus dir werden, et heißt Visage, min Kind ;))

      26.02.2013, 13:49 von topfbluemchen
    • 1

      Oh, mmhm.
      Din Kind stellt sich beleidigt in die Ecke.

      (Man kann ja echt nicht jedes Wort googeln, bevor man was schreibt :p)

      26.02.2013, 13:52 von Tanea
    • 2

      Ich nehme mal den Beitrag von ...ich glaube jetsam, aus einem anderen Artikel zur Anregung und lege mir im Profil ein Schatzkästchen mit weniger beachteten texten, die mir sehr gefallen haben an.

      26.02.2013, 14:16 von Fieseise
    • 0

      Das ist ne gute Idee, ise!

      26.02.2013, 14:17 von topfbluemchen
    • 0

      min war aber beabsichtigt, liebe Tänni ;-)

      26.02.2013, 14:56 von topfbluemchen
    • 1

      DAS, liebe Frau Blume....

      kannjajedersagen!

      26.02.2013, 15:00 von Tanea
    • 0

      @fieseise


      hööö, ich in einem schatzkästchen.  da ist es sicher dunkel. aber mindestens willst du mich nicht auf facebook verschleppen ;) aber sag mal, was hat dir den gefallen, was es wert wäre, in ein kästchen zu stecken?

      26.02.2013, 15:40 von jetsam
    • 0

      ich stimme Topfblümchen da vollkommen zu: Danke Max, das du darauf eingehst, find ich total gut!

      26.02.2013, 16:12 von Sultanine
    • 2

      wie die anderen, möchte ich mich auch für eine antwort bedanken, max. deine stellungnahme klingt integer.
      dass ihr die texte mit den wenigen empfehlungen auf die s1 werft, ist mir aufgefallen und das finde ich sogar richtig gut.

      26.02.2013, 17:51 von mo_chroi
    • 0

      @jetsam: nicht du. Dein Vorschlag. der stammte aber u.U. auch von jemand anderem mit schwarz weißem Profil. Mein Schatzkästchen ist mir heilig, da kommt nicht jeder rein.

      27.02.2013, 08:46 von Fieseise
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 3

      "feuerspuckende Jungfrauen". Herausforderung angenommen.

      27.02.2013, 10:56 von Fieseise
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Unter Druck kann ich nicht!

      27.02.2013, 11:07 von Fieseise
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Hui!

      27.02.2013, 11:14 von Fieseise
    • 1

      Juhu, ich war die Zwanzigste, die Maxes Erklärung geliket hat!

      27.02.2013, 16:40 von miss_mel
    • 3

      und ich war schon stolz auf meine 12 Likes neulich. Schluhuuuchz...

      27.02.2013, 16:42 von topfbluemchen
    • 1

      ach topfblümchen, kopf hoch. deine kommis sind doch auch immer sehr gescheit ;-)

      01.03.2013, 15:10 von Sultanine
    • 1

      Das sehen manche anders ;D

      06.03.2013, 22:16 von topfbluemchen
    • 0

      ähem, ich muss mal weiter

      06.03.2013, 23:46 von EliasRafael
    • 1

      Elias...

      06.03.2013, 23:47 von topfbluemchen
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Am meisten geherzt, landet auf der Startseite. So einfach ist das.

    Selten Schmuckstücke dabei, so wie im Leben, ne?

    Alles in Allem find ich deine Fragen in der Form vollends blöde.

    Klingt nach "wieso ich nicht".

    Dass hier hauptsächlich Liebes-ficki-deine Mudder-Texte gelesen und geschrieben werden, dürfte klar sein.
    Ist halt die Abiturientenbild.

    Ach, und was du als gut erachtest, ist für andere vielleicht der totale Schrott.

    26.02.2013, 09:55 von FrauKopf
    • 1

      Und ich musste dann doch lachen.
      Nach Qualität verlangen, sich aufplustern aber selbst die 08-15 "Wir bei facebook"-Grütze verfassen.

      Fang bei dir an, Qualität bzw. das zu schaffen, was du verlangst.

      ( Das klingt bösartiger als beabsichtigt)

      26.02.2013, 09:59 von FrauKopf
    • 2

      Ich bin nicht sicher, aber ich glaube öfter mal landen auch Texte mit kaum Herzen auf der Startseite. Die kriegen dann mehr, klar, weil sie mehr gelesen werden, aber es gibt durchaus Texte die mehr Herzen haben und nicht dort landen.

      26.02.2013, 10:06 von halbkindmf
    • 0

      Nur meine Beobachtung, aber sicher nicht immer so.

      Thematisch immer sehr ähnlich aber hey, ich kann auch bei der Bild anrufen und mich über reisserische Hetze beschweren oder ich lese sie nicht.

      26.02.2013, 10:14 von FrauKopf
    • 0

      Reißerische Hetze kommt ja leider auch nicht auf die Startseite. Aber halbkind hat Recht mit ihrer Beobachtung, die Anzahl Herzen vorher ist wohl nur ein Nebenkriterium. Letztlich gehts bei der Startseite nunmal um den Massengeschmack und nicht um irgendein Qualitätssiegel, insofern muss die Anzahl der klicks nachher stimmen, mehr nicht, und wenn die Überschrift schon "Mies gefickt, aber ich lieb ihn dennoch" oder "ER" heißt, dann lockt das nicht nur mich an, das ist authentischer als Reality TV.

      26.02.2013, 10:22 von EliasRafael
    • 3

      Auf die Startseite kommen 1 oder 2 Texte von bekannten/beliebten Usern, einer von einem oft-Neon-nutzenden-User, und einer, nein zwei, die man unter die Kategorie "Verisstexte" buchen kann, zumeist besagte 08/15-Liebeskummer/schnulztexte, oft naiv oder naiv und schlecht geschrieben, um sie zu verreissen. Die Startseite bastelt sich aus Texten zusammen, mit denen viele Klicks und Kommentare erlangt werden; damit die Seite am Leben bleibt.

      26.02.2013, 10:28 von topfbluemchen
    • 1

      klingt logisch, topfblümchen, glaub ich auch.

      26.02.2013, 16:00 von Sultanine
    • 1

      bist du eigentlich frustriert und grundsätzlich einfach mal anti ?

      26.02.2013, 18:01 von timlink
    • 1

      Solltest du mich meinen, kannste das auch einfach via mail fragen.

      Nee voll nicht, mir gehts gut, ich sag nur was ich sehe und wie ich etwas empfinde.

      Und, man mags kaum glauben, einige Autoren schätze ich hier sogar sehr :)

      26.02.2013, 18:46 von FrauKopf
    • 1

      @timlink: ich fühl mich auch nicht angesprochen. ich kann mich fraukopf nur anschließen:

      ich sag nur was ich sehe und wie ich etwas empfinde

      26.02.2013, 19:58 von breitscheidt
    • 3

      Vielleicht äußert sich fraukopf einfach nur am liebsten dann wenn sie etwas sieht, was ihr nicht gefällt und was sie nicht als gut empfindet. 

      27.02.2013, 13:42 von holycrap
    • 1

      ich glaube schon das einige autoren das sehr schätzen, ich zähle mich gewiss dazu!

      Mich hat es halt nur gewundert, das von dir doch zumeist negative kommentare zu lesen sind!

      27.02.2013, 13:45 von timlink
    • 2

      ich schätze es auch, mit wie viel leidenschaft sie ihre kritik verteilt. wenn man dann auch selbst kritik vertragen kann, sind doch alle glücklich.

      27.02.2013, 13:53 von holycrap
    • 0

      stimmt! kritikfähigkeit entwickelt sich leider zu einer seltenen Tugend :)

      27.02.2013, 13:55 von timlink
    • 2

      vor allem unter den größten Kritikern. 

      27.02.2013, 14:04 von holycrap
    • 2

      Ich kassiere nicht selten und auch das hat seine Berechtigung.
      Ich find vieles nicht so toll, das was ich gut finde, teile ich dann aber auch mit.

      Hier, da und bei meinen Nachbarn, das passt schon.

      27.02.2013, 15:19 von FrauKopf
    • Kommentar schreiben
  • 4

    Ich muss ja mal ne Lanze für Liebeskummertexte auf der Startseite brechen... ich hab manchmal Hemmungen, die abwertend zu kommentieren, solange sie nur 1 oder 2 Herzchen gefangen haben. Sobald die Schreiberin aber von einer gewissen Anzahl an Leidensgenossinnen die nötige Das-Gefühl-kenn-ich-auch-Herzchen bekommen hat, finde ich es moralisch nicht mehr so verwerflich, da eben auch mal was nicht ganz so nettes drunter zu schreiben (z.B.dass der Text scheiße ist oder die beschriebene Situation dumm).

    Aber ein bisschen ausgewogener könnte es sein... vor allem auch im Interesse des langfristigen Nachschubs an hochwertigen Texten, weil sie abseits der Startseite doch tatsächlich teilweise zu schnell im Nirwana verschwinden, vielleicht solltet ihr das Konzept der zweiten Artikelstartseite auch ändern, das dort nur noch solche Texte länger gefeatured werden, die tatsächlich als Texte und nicht als reine Befindlichkeitsäußerung durchgehen. Solche Texte müssten dann auch nicht alle auf der Seite 1 gelandet sein.

    26.02.2013, 08:22 von EliasRafael
    • 2

      Ich hoffe doch nicht, dass deine Lanze wegen Liebeskummer(texten) bricht ^^.

      26.02.2013, 08:49 von halbkindmf
    • 0

      @ elias Manchmal geht es mir nicht anders. Bei vielen Texten halte ich mich zurück und lasse andere darüber entscheiden, ob ein Text gut ist, oder nicht. Viele dieser Liebeskummertexte sind ja auch aus realem Hintergrund geschrieben. Wer will sich dann darüber ein Urteil bilden und sich als Pädagoge aufspielen. Für mich lasse ich es aber so nicht gelten und erwarte schon so etwas wie Kritik. Damit sollte jeder umgehen können.


      surcamp schrieb mal unter einen Text von mir: Wenn ich Wörter, wie "missbrauchen" oder "vergewaltigen" in so einem Zusammenhang lese, kommt mir ja das Müsli von heute Morgen wieder hoch. Kann ich echt nicht mit umgehen, sei mir nicht bös.


      Du hast mal geschrieben: dito und bezogst dich damit auf eine Aussage von cosmokatze.


      Zwei vollkommen unterschiedliche Aussagen zu Texten, die ich aber gerne gelesen habe. Neon braucht auch kritische Kommentare, wenn sie begründet werden und nicht nur mit „Das ist scheiße!“ daherkommen.

      26.02.2013, 09:55 von jetsam
    • 0

      dito

      26.02.2013, 10:22 von EliasRafael
    • 4

      @ jetti
      ja klar braucht es die negativen Kommentare, die auch fundiert begründet werden, aber wenn dann der x-te Schreiber darauf antwortet: "Mußt es ja nicht lesen", dann frag ich mich schon, wieso man sich überhaupt die Mühe macht, um ne fundierte Kritik zu verfassen.

      26.02.2013, 12:37 von Tanea
    • 0

      da stimme ich tanea zu.

      26.02.2013, 18:04 von mo_chroi
    • 0

      wer mit ersthaftigkeit schreibt, der wird auch kritik verstehen.


        "Mußt es ja nicht lesen",


      wer so etwas schreibt, der versteht neon nicht. das macht ein user mit mir max. 3 mal. dann bin ich raus, da er mich mit meiner meinung eh nicht lesen will. aber mal ehrlich, sowas kommt doch selten vor, oder?

      26.02.2013, 18:24 von jetsam
    • 3

      Ich such gezielt solche Texte raus, wo ich denke, der Autor kann mit Kritik nicht umgehen und schreibe dann einen extra doofen Kommentar.

      26.02.2013, 18:26 von EliasRafael
    • 0

      @elias dat glob ich nich. dann wartest du und schreibst  doch dito drunter :D

      26.02.2013, 18:29 von jetsam
    • 2

      da ist man mal ehrlich, da glaubt einem wieder keiner...

      26.02.2013, 18:31 von EliasRafael
    • 4

      Genau das glaub ich Elias aber mal sowas von aufs Wort. Das dacht ich mir nämlich bei seinen Kommentaren selbst schon die ganze Zeit.
      Umso spannender, wenn der Autor einen in seiner Reaktion überrascht.

      26.02.2013, 22:08 von Tanea
    • 1

      ich befürchte, wenn ich mal was über mich wissen will, frag ich besser dich :-)

      26.02.2013, 22:17 von EliasRafael
    • 0

      @ tanea


      wer dachte wem was? ich verstehe nur bahnhof. aber ich habe ja heute auch schon so 7kg buchstaben gegessen.

      26.02.2013, 22:17 von jetsam
    • Kommentar schreiben
  • 3

    ich bin da ganz bei ise, stimme faraduna jedoch zu, der ich für die erwähnung danke. da sind schreiber wie par4droid, jimmy_d. oder selladore, die eine ausßergewöhnliche schreibe und gute inhalte haben. mich würde eine ernsthafte stellungnahme der redax interessieren bei all den spekulationen darüber, aus welchen gründen es so ist, wie es ist.

    26.02.2013, 06:32 von mo_chroi
    • Kommentar schreiben
  • 7

    So oft darüber sinniert, diskutiert, irgendwann resigniert. Manchmal tatsächlich noch wütend, wenn ein Text auf der Startseite steht, während zehn bessere wenig oder gar nicht gelesen werden. Der Liebeskummertext ist das Spaghetti Napoli Genre. Kann jeder was mit anfangen und im Zweifel isst man halt nur die Nudeln. Und ein neuer Schreiber, der sich noch unsicher ist, kann das auch problemlos nachkochen. Besonders, wenn dann entsprechende Kommentare folgen. Ist Schade und dein Bemühen um etwas mehr Würze absolut unterstützenswert, aber letztlich geht es um Klicks und die bekommt man am besten mit dem Einheitsbrei.


    ( Knicks und erfreutes Erröten Richtung Faraduna )

    26.02.2013, 00:17 von Fieseise
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2
  • Make some noise peeps!

    Prinz William und Kate Middleton lernen bei einem Besuch in Australien das DJ-Handwerk - und sie sind nicht allein. Eine Auswahl des Grauens.

  • Wie siehst du das, Jörg Brüggemann?

    Jeden Mittwoch interviewen wir NEON-Fotografen oder Illustratoren. Auf unsere 10 Fragen dürfen sie uns nur mit Bildern antworten.

  • Apokalypse Wow!

    Die Mode ist die Message: Die pro-russischen Kämpfer in der Ukraine sehen mit Macheten, Masken usw. aus wie Figuren aus den »Mad Max«-Filmen.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare

NEON-Apps für iOS und Android