povisorisch 19.10.2016, 11:42 Uhr 4 17

Jedem Anfang...

Auszug aus einer meiner Geschichten

Lu

Könnte ich, würde ich mein Leben ab sofort rückwärts laufen lassen. Ich würde den Kaffee zurück in die Tasse spucken, mein Gesicht nass trocknen und meine Haare ins Gesicht rasieren. Ich würde wieder ins Bett gehen, der Wecker würde mich in den Schlaf klingeln und ich würde mich zurückträumen. Ich würde am Abend aufstehen, meinen Schlafanzug ausziehen und meine Suppe in den Teller löffeln. Ich würde die Zeit so lange zurücklaufen lassen, bis ich wieder mit meinen Eltern in den Park gehen und auf dem Spielplatz neue Welten für mich erfinden würde. Es gibt so viele Dinge , die ich hätte anders machen können. Die eben genau falsch waren. Ich habe nach der Richtigkeit, nach ihrem Platz in meinem Leben gesucht, aber sie gehören nicht zu mir. Als Kind habe ich gedacht, alle Menschen machen Fehler nur aus Gewohnheit, aus Faulheit, aus Unachtsamkeit. Ich habe nicht gedacht, dass es natürlich ist, Fehler zu machen. Im Gegenteil, ich war davon überzeugt, wenn man achtsam und ehrlich ist, dann macht man keine Fehler. Ich habe sie trotzdem gemacht, ich wollte nicht achtsam sein, ich habe bewusst gelogen. Ich fühlte mich dabei immer als wollte ich gegen eine Wand rasen, als würde ich das Auto auf sie zufahren sehen und würde mich nicht mehr bewegen. Ich weiss nicht, ich glaube, wenn man einmal anfängt Fehler machen zu wollen und sich hinreissen lässt, Dinge zu tun , die man eigentlich falsch findet, dann kommt man nur schwer wieder davon los. So passiert es , dass sich so viele Menschen in Abhängigkeiten stürzen, die sie erst beschwichtigen, dann übersehen und schliesslich akzeptieren.

Ich glaube es ist eben so, dass die meisten von uns einen widersprüchlichen Charakter haben. So viele versuchen mit aller Kraft etwas zu sein, was sie gar nicht sein wollen. So viele sagen, dass sie etwas sind oder wollen um anderen zu gefallen, die genau dasselbe nicht wollen. Ich meine , es ist so als würden wir ins Kino gehen, um uns einen Stummfilm anzusehen; wir fahren zum Kino ,stellen uns eine halbe Stunde an der Kasse an, bezahlen, holen uns Popcorn, suchen uns einen bequemen Platz. Aber sobald der Film beginnt, pressen wir uns unsere Handflächen auf die Augen.
Mal ehrlich, was ist das nur? Ja, niemand will alleine sein. Niemand traut sich, den Stummfilm anzusehen.
Wir suchen alle nach der Liebe , aber niemand von uns ist ehrlich. Wären wir ehrlich wäre uns bewusst dass wir vor allem nach der Liebe zu uns selbst suchen, beziehungsweise nach einer Liebe ,die uns dazu bringt uns selbst zu gefallen. Ich denke und denke und komme mir vor wie ein Prediger. Gefalle ich mir selbst eigentlich? Warum habe ich als Kind über so etwas gar nicht nachdenken müssen?

Ich schaue von meinem Kafee hoch. Auf dem Tisch liegt ein Zettel, draussen ist es hell und warm. „Hab dir für heute Mittag Reis vorbeigebracht, Kuss Mama“. Nichts würde sich ändern, wenn ich den Kaffee in den Becher zurückspucken würde, also nehme ich einen großen Schluck und stehe auf.


Tags: Alltag
17

Diesen Text mochten auch

4 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Eben den Text gelesen & dabei Nils Frahm gehört: ich fühle mich warm & weich. Mir gefällt die Perspektive, die deine Worte öffnen, ausgesprochen.

    Danke.

    15.01.2017, 14:58 von owo2
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Absolut! Genauso ist es! ♥

    08.11.2016, 11:06 von teekanne.
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ..weil Kinder sind wie sie sind! Und das solltest du auch-einfach sein. SEI! FREI! (Singt MIA. auch)

    Und ja, jedem Anfang wohnt ein Zauber innen und zum Glück gibt es im Leben immer wieder zauberhafte Anfänge. :)

    Viele Menschen haben widersprüchliche Charakter, weil sie nicht sie selbst sein können oder wollen. Du musst dich selbst lieben können, um anderes lieben und akzeptieren zu können.

    20.10.2016, 16:55 von Tora
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Find ich wieder mal schön. Aber wie in allen Texten, die ich von Dir kenne, fehlt mir trotz toller Ideen, rührender Wärme und präzisen Beobachtungen etwas das Scharren im Dreck ,,,

    19.10.2016, 18:08 von riotsk
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare