Tate 24.08.2008, 16:09 Uhr 5 1

Gedankenabrisse

Schon mit jungen Jahren....

Schon mit jungen Jahren,
die Zeit flieht an uns vorbei,

ich spürte es-
unaufhaltsam-
unbemerkt, still und unerkannt-

schwerelos-

wir wollen gegen die Zeit rennen,
und sind doch so vergänglich.

Momente,

unbedeutend, gleichgültig-
und doch so teuer.

Bezahlt wird mit unserem Leben,
welches verschwindet

und doch bleibt es stehen in der Nische-
Dunkelheit-
Starrsinn-

STILLE

Einsam sein
Und doch dazugehören

Etwas verändern
Und trotzdem Nichtstun

Schaffung von Gegenteilen-
Das Talent des Menschen

1

Diesen Text mochten auch

5 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    fragmentarisch erlaubt dem leser sich mit Gedankenabbisse zu identifizieren, indem er seine eigenen erfahrung hineinfließen lassen kann.nicht übel.also gut.aber stille würde ich nicht so plakativ darstellen. lenkt zu sehr von den guten passagen ab.gruß gelblau

    10.11.2008, 19:57 von gelblau
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Vielen Dank... achso und Linelu ich möchte meine Worte auch nicht als Literatur einordnen, es war aber so das einzige Thema, was nur in irgendeiner Weise minimal gepasst hat,... aber eigentlich muss ich mich ja nicht rechtfertigen...

    13.10.2008, 15:28 von Tate
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Find ich eine Tollen Text! Sehr schön. ich kenne es. Die gedanken . Wundertoll!

    13.10.2008, 15:18 von Traeumelinchen
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich empfand deine Art des Schreibens nicht als fragmentarisch. Ich finde es sogar spannender, als wenn mir jemand etwas vorkaut. Es inspiriert einem doch eher, wenn etwas noch offen bleibt. Die Metapher mit dem "Leben bezahlen " finde ich sehr gelungen. Viele Gedanken, deines "Werkes" sind mir sehr vertraut.

    14.09.2008, 17:46 von Adrenalinchen
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare