Zucker-Fee 20.12.2012, 08:32 Uhr 0 1

Es waren zwei Königskinder...

...schwimmen kann jeder. Aber den/die andere ansprechen?! Damit sieht's manchmal schon ganz anders aus

Es waren zwei Königskinder,
die hatten einander so lieb,
sie konnten beisammen nicht kommen,
die Schüchternheit saß viel zu tief.

Ach Liebster, könntest du sprechen,
so sprich doch einmal zu mir!
Drei verbale Kerzen will ich anzünden,
und die soll'n leuchten und bestätigen Dir.

Das hört ein unterbewusstes Nönnchen,
die tat, als wenn sie schlief;
sie tät die Kerzlein auslöschen,
der Jüngling, vergrämt, ertrank so tief.

Sie schwang um sich ihren Mantel
und sprang wohl in die offensprechende See:
Gut Nacht, mein Vater und Mutter,
ihr seht mich gewiss nimmermehr.

Da hört man Glöcklein läuten,
da hört man Jammer und Not;
hier liegen zwei Königskinder,
die sind alle beide stumm und tot.

1

Diesen Text mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • Bücherwelten

    Der Welttag des Buches zelebriert die Kultur des geschriebene Wortes und hat uns zum Anlass gegeben, einige unserer Lieblingsbücher zusammenzutragen.

  • Wie siehst du das, Muir Vidler?

    Jeden Mittwoch interviewen wir NEON-Fotografen oder Illustratoren. Auf unsere 10 Fragen dürfen sie uns nur mit Bildern antworten.

  • Unverhoffte Empfängnis

    Viele neue Eltern kokettieren damit, dass ihr Nachwuchs nicht geplant war. Daraus spricht die Feigheit, bewusst die große Entscheidung für ein Kind zu treffen.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare