Onelli 10.11.2012, 18:57 Uhr 1 0

Ein Gesicht

Ein Blick in den Spiegel

Ein Gesicht,
es blickt mich an.
Die Wangen leicht gerötet,
der Blick doch stets mir zugewandt.
In ihren Augen sieht man Trauer,
sie die Tränen fließen.
Doch es verrät mir nicht
warum,
es behält ihr Geheimnis für sich.

Dann bemerke ich die
Tränen,
sie sind meine.
Mein Blick führt mich zu mir,
der Spiegel zeigt mein Spiegelbild.

Ein Gesicht ist mein Gesicht.

1 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Wenn Dich die Spiegel-Thematik interessiert: zum Phänomen des Spiegels wurde sehr viel geschrieben: philosophisch, literarisch, mystisch und mythisch.

    10.11.2012, 20:37 von TilmannKleye
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare

  • Ammersee.

    „Galant und easy aus der Hüfte geschossen. Kein Grind...“

    30.05.2017 von riotsk
  • Rastlos.

    „Man nimmt sich selbst aber immer mit...“

    30.05.2017 von sailor
  • Ammersee.

    „Erfrischend wie eine Arscbombe!Geatmet, nicht gelesen.“

    30.05.2017 von Freyr
  • Rastlos.

    „erinnert mich an mich. sehr schöner text.“

    29.05.2017 von Besinnmich
  • Ammersee.

    „Hach! Wunderbarer Text und passend zur Sommerstimmun...“

    29.05.2017 von Gluecksaktivistin