YokoTsuno 29.12.2008, 21:10 Uhr 8 2

AUF DIE STARTSEITE

Poesie, Erzählungen, Berichte, Beichten, Geständnisse kann man auch verfassen ohne ein Statement aufzublasen.

Ein neuer Text steht an TOP 1 auf der Startseite. Wieder das Thema Liebe.
Ich denke: „Nun gut, sei nicht genervt, lies ihn oder logge dich gar nicht erst ein.“
Natürlich lese ich ihn.
Ich bin wieder einmal überrascht über die positiven Kommentare und die zahlreichen Empfehlungen.
Dieser Text ist so metapherreich, dass ich nicht mehr begreife, was die Autorin denkt, warum sie schreibt, was sie fühlt.
Ein Teppich, ein Meer von Bildern, das sich mit seinen bunten und schäumenden Wogen selbst erschlägt! Gemalte Schriftzeichen die sich gegenseitig behindern - eine Dramaturgie unmöglich machen.

Ich frage mich, ob ich das nur so sehe.
Verschließe ich mich nur dieser Art des Schreibens oder bin ich es einfach satt, dass immer seltener jemand auf die Startseite kommt, der geradeaus reden will? Der seine Gedanken sortieren, eine Geschichte erzählen kann ohne 90% Textvolumen in Form von Bildsprache auszufüllen?

Poesie, Erzählungen, Berichte, Beichten, Geständnisse ... kann man auch verfassen ohne ein Statement aufzublasen.
Am Thema bleiben, erzählen, was man denkt und fühlt. Schonungslos.
Man muss doch ein Ziel haben ausser...

... auf die Startseite zu kommen!

NEON ist doch keine schlechte Kunstausstellung.

2

Diesen Text mochten auch

8 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @[Benutzer gelöscht]
      guten morgen milchpirat.

      du hast recht. obiger text ist eher ein überstürzter kommentar. habe ihn aus einem würdigen reflex zügig gepostet.
      lasse also jede kritik hierzu gelten und heisse sie willkommen.
      erfolgreicher dagegen war die diskussion, welche tagelang zu einem abwägen von motivationen, intentionen, schreibstilen etc. geführt hat. das fand ich wiederum gut und gewollt.
      um dich etwas zu erheitern möchte ich dir einen darauf geposteten prosa-text empfehlen, der auch nicht langsam entstanden ist, dafür mit mehr lust... moment... suche link:


      http://www.neon.de/kat/freie_zeit/literatur/261065.html

      12.03.2009, 11:08 von YokoTsuno
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @[Benutzer gelöscht] liebes murkel, was verstehst denn du unter ZENSUR?
      ich glaube etwas unzutreffendes.

      01.01.2009, 13:38 von YokoTsuno
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @Sal_Paradise doch doch, es haben ganz viele das ziel auf die startseite zu kommen. das ist eine unerträglich große anzahl.

      musste mal dir die mühe machen und in die gästebücher der startseiten-steher schauen.
      was da manchmal steht erinnert an DFB-Pokal-Siegesfeiern.

      31.12.2008, 00:47 von YokoTsuno
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @[Benutzer gelöscht] ganz genau.
      aber das hier ist ne mücke. der elefant steht dauernd auf der startseite.
      es liegt an euch, ob ihr aus der mücke jetzt nen elefanten macht.
      das ist ein dramatisch dynamischer prozess.
      allemal lohnend.

      29.12.2008, 23:14 von YokoTsuno
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @[Benutzer gelöscht] nein, wir verstehen uns nicht miss.

      aber letztendlich profitieren doch nur zwei bei dieser diskussion.

      die autorin.
      noch 20 user werden aufgrund dieser diskussion, die rechts aussen auf der STARTSEITE blinkt, den kritisierten artikel empfehlen.

      die neongemeinschaft!
      sie denkt darüber nach, wie qualität, stil und journalismus interessanter werden kann.

      also schimpft nicht so viel. darüber schimpfst du ja gerade.

      29.12.2008, 23:24 von YokoTsuno
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @MisterGambit im gegenteil. ich finde diese art zu schreiben wie kritisiert sehr blutleer, weil da betroffenheit oder persönliches gegenüber der bildreichen darstellung vollkommen in den hintergrund gerät.
      dann bedenke: NEON ist kein poesie-album, wo kein anderer auf die seite kritzeln darf.
      artikel dürfen kommentiert werden. und da darf es auch mal spannend werden.
      und auf neon zu veröffentlichen und dann kritik zu verbieten ist albern.
      polemik ist feige. das verbiete selbst ich mir.

      29.12.2008, 22:44 von YokoTsuno
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @[Benutzer gelöscht] es wird IHR nicht schaden. es wird MIR schaden.
      aber das löst kritik auch aus. dessen bin ich mir bewusst.
      aber diese diskussion wird fruchtbar sein.
      das ist im verhältnis gesetzt die prügel wert, die ich einstecken muss.
      haut rein.

      29.12.2008, 22:37 von YokoTsuno
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @[Benutzer gelöscht] ja.aber doch voller metaphern.
      bin ja auch hin- und hergerissen, will auch herz-ist-trumpf nicht unrecht tun.
      aber es liegt viel auch an der empfehlung seitens der redaktion.

      29.12.2008, 22:11 von YokoTsuno

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare