Alida.Montesi 30.11.-0001, 00:00 Uhr 73 26

In Memento Bowie

Morgens an der Kaffeemaschine: „Schon gehört, David Bowie ist tot?“

Nein, davon hatte ich noch nichts gehört. Und ich wurde sehr, sehr wütend darüber. Nicht über die eitle Form der Todesmeldung. Es war viel mehr ein Gefühl, das Betroffenheit ablöst, wenn man bereits unzählige Tode erlebt hat. Es fühlte sich an als hätte ich einen weiteren meiner Soldaten im Kampf verloren. Und ich hätte nichts dagegen unternehmen können. Denn der Krieg war längst entschieden.

We can be heroes, just for one day“

Sommer 2014, Bowie Ausstellung im Gropius Bau. Ich stand in der Dunkelheit und schaute auf leuchtende Kostüme wie auf Tropenfische in einem Aquarium. Ziggy Stardust („making love with his ego“), der Harlekin aus „Scary Monsters“. Aber da waren nicht nur die Kostüme, wie abgestreifte Schlangenhäute, sondern es war ein Labyrinth aus Skizzen, Tagebucheinträgen und Videos. Besonders gespenstisch kam es mir vor, dass man bei dieser Ausstellung in die Sammlung einer Person blicken konnte, die sich selbst archivierte. Mehr als 75000 Objekte in bestem Zustand erhalten und anschließend von Museumsleuten kuratiert.

Man kennt das Sammeln eigener Werke bei Künstlern. Es hat angeblich damit zu tun die Deutungshoheit zu behalten oder schlichtweg um Diversifikation, um an mehreren Quellen Geld zu verdienen. Bei Bowie handelte es sich jedoch um die Hinterlassenschaften eines Mannes, der sich ständig neu erfand und sich von der Vergangenheit befreien wollte. Popmusik, Performance, Mode. Angeblich steuerte er jeden Aspekt seiner öffentlichen Präsenz selbst. Ich fragte mich: Wenn Bowie Schauspieler und gleichzeitig Regisseur war, wie konnte er wissen, wann es Fiktion ist?

And I don't want to live with somebody's depression

Bowies Botschaft war: „Jeder kann sein, was er will“. Wie ich später las, hatte er dieses Kredo bei einem Praktikum in der Werbebranche der 60er Jahre gelernt. Das klang für mich, als ob man mir weismachen wollte, dass David Bowie Donald Drapers Bruder im Geiste war. Ein Geheimnis, das nicht vollständig zu ergründen ist, oder ein Mann mit sehr genauen Vorstellungen davon, was er will und was er nicht will. Jemand der um Aufmerksamkeit buhlt und deshalb immer neue Reize für seine Umgebung schafft.

Ein anderes Prinzip seiner Performance könnte sein, dass er seine Persönlichkeit in viele Facetten aufspalten wollte. Dass Verwandlung eine Möglichkeit war neue Erfahrungen zu machen und persönliche Grenzen zu überwinden. Was sehr viel sympathischer für mich klingt. Denn der Narzissmus der anderen ist schmerzhaft zu beobachten. Er macht aus Freunden Statisten und aus Gefühlen Lametta. Unmöglich zu sagen, wie viele Leichen unseren Weg pflastern.

Diese Erkenntnis ist mein Memento Bowie.

26

Diesen Text mochten auch

73 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Hm. Ich habe fast das Gefühl, wir könnten doch noch Freunde werden.

      28.01.2016, 20:04 von cosmokatze
    • 0

      Marilyn NICHT Marylin!!!!!

      Tz...Amateur.

      29.01.2016, 15:26 von Pixie_Destructo
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Pixie...sei nicht so streng. 

      29.01.2016, 19:31 von cosmokatze
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Ich kann dafur einstehen. 

    Bowie war fur mich als herausragender Kunstler!

    18.01.2016, 17:56 von megbowie
    • Kommentar schreiben
  • 2

    ich hatte mal ein bowiemesser.

    18.01.2016, 12:01 von ga
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Updated news and information always attract <a Foto Ngentot Abg the attentions of more people. I am pretty happy to read your post which is providing so many important Foto Bugil Abg information to the people. If you are a student and worried about writing paper then visit our website for employing the services of online writers.

    15.01.2016, 09:28 von tempe
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Ist das ein Neon User täglich?

    Ich bin zwar kein großer Fan von Bowie, aber dein Momento gefiel mir.

    14.01.2016, 18:14 von -Maybellene-
    • 0

      *Memento

      14.01.2016, 18:15 von -Maybellene-
    • 1

      Warum?

      14.01.2016, 20:43 von Gluecksaktivistin
    • 0

      Warum was?

      14.01.2016, 22:01 von -Maybellene-
    • 1

      Warum gefällt dir der Text? :)

      14.01.2016, 22:02 von Gluecksaktivistin
    • 1

      Okay, danke :)

      14.01.2016, 22:14 von Gluecksaktivistin
    • 2

      Als bekannt wurde das er gestorben ist, waren viele in meinem Umfeld traurig und bestürzt darüber, obwohl ich sie davor nie was über Bowie habe sagen hören.
      Mich hat es gewundert das so viele Fans von ihm waren.

      Das Gefühl habe ich bei diesem Text nicht gehabt. Zudem gibt er mir selbst noch einige Informationen zu Bowie mit auf den Weg, die ich noch nicht kannte.
      Ich fands insgesamt einfach schön geschrieben für eine Person, die einem wohl viel bedeutet hat.

      14.01.2016, 22:16 von -Maybellene-
    • 2

      Als bekannt wurde das er gestorben ist, waren viele in meinem Umfeld
      traurig und bestürzt darüber, obwohl ich sie davor nie was über Bowie
      habe sagen hören.
      Mich hat es gewundert das so viele Fans von ihm waren.


      Hab ich in meinem Umfeld teilweise auch beobachtet. Ich finde diesbezüglich den 2. Absatz in diesem  Beitrag hier sehr interessant. ;-)

      15.01.2016, 18:33 von mirror87
    • 0

      Vielen Dank, das bringt es wahrlich auf den Punkt!

      16.01.2016, 06:59 von -Maybellene-
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    ich wurde sehr wütend, weil mein Junggeselle (23J.) fragte: "Wer ist David Bowie?"

    13.01.2016, 22:27 von FrankFrangible
    • 1

      Wie albern.
      Wie wütend wird dein "Junggeselle", wenn ER dir von seiner Musik erzählt, von der DU keine Ahnung hast?

      13.01.2016, 23:17 von Gluecksaktivistin
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Gluecki und Grumpi, müsst ihr nochmal nachlesen - er hat mir nichts
      erzählt, er hat etwas gefragt. (das obwohl mein Arbeitskollege in seinem
      Handy zwei Versionen von 'space oddity' gespeichert hat und sehr viele Songs die von Bowie inspiriert sind)
      Gluecksaktivistin/Freyr - bist du wieder einmal 'glücksaktiv'?

      14.01.2016, 23:04 von FrankFrangible
    • 0

      Das kommt aufs Gleiche raus. Es ist albern, wegen sowas "wütend" zu werden. Zumindest fragte er nach.

      14.01.2016, 23:07 von Gluecksaktivistin
    • 1

      Ach nur am Rande- mit meinem - inzwischen auch redattionsbekannten Langzeitstalker Fryer- möchte ich nichts zu tun haben.

      14.01.2016, 23:11 von Gluecksaktivistin
    • 0

      Vielleicht hast du´s überlesen, mit dem wütend nehme ich Bezug auf Alidas Einleitung. In Wirklichkeit war ich nicht wütend, nur völlig fassungslos, dass es jemand gibt der Musik von Bowie hört aber ihn nicht kennt.

      14.01.2016, 23:19 von FrankFrangible
    • 0

      Bist da ja sehr überzeugt, aber war das nicht die andere? 

      15.01.2016, 00:51 von Freyr
    • Kommentar schreiben
  • 3

    Ich erinnere mich gern an das Lied Absolute Beginners von David Bowie. Aber auch China Girl  und Heroes bleiben unvergessen.

    Der
    Musikgeschmack ändert sich mit der Zeit, aber diese Songs kann man
    immer wieder mal hören, finde ich. Besonders, wenn sie mit Erinnerungen
    an eine vergangene Zeit verbunden sind.

    13.01.2016, 21:57 von Cyro
    • 3

      Wenn es mit Erinnerungen verbunden ist, kannst du auch 'Das Wandern ist des Müllers Lust' hören...
      Das sagt ja erstmal nix über die Qualität des Songs...

      Aber ich weiß, was du meinst...

      ---

      China Girl [originoool]


      Und ich hätte gerne, seit ich es kenne, einen Basser, der Bass spielt, wie Carmine Rojas auf der Bowie-Version...
      *seufz*

      14.01.2016, 09:35 von sailor
    • 0

      Suchte vorhin die gemeinsame Version von David Bowie und Iggy Pop, leider nichts qualitativ gutes gefunden.

      15.01.2016, 00:33 von Freyr
    • 0

      Gemeinsame?

      Bei der Iggy Pop-Version unter meinem Link spielt der Bowie David Gitarre... Meinst du das mit 'gemeinsam'?
      Ich finds (sound)-qualitativ jetzt nicht so bedrückend...

      15.01.2016, 08:06 von sailor
    • 0

      ich meinete ein ein video mit den beiden, auf das ich par einiger zeit stieß. live, alt und von übeler qualität, gefiel mir aber gut. versuche noch es wiederzufinden.


      18.01.2016, 15:43 von Freyr
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2 3

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare