MosBar 13.07.2006, 14:45 Uhr 0 0

Noi Albinoi

am ende des polarlichtes - schneemassen - banküberfall - schweineblut - tanzende omas - wahrsager - inzest - wut - kühnheit - opfer - stille - liebe.

in diesem film könnte man das entdecken, was wir im alltag verlernt haben wahrzunehmen -- die äußere wirklichkeit. seit dem filmpionier sergei eisenstein wissen wir, dass sich unsere wahrnehmung von der des mediums film ja komplett unterscheidet: sie ist nicht kontinuierlich. gerade das macht das medium so spannend und diesen film. er lebt von der liebe, mit der die stille aufgezeichnet und sozusagen im unendlichkeits-loop festgehalten wurde. aber ist das wirklich eine treffende beschreibung für jenen, in eisigem blau getönten streifen celluloid des bewegtbild-meisters und regisseurs dagur karis? nun ja, jeder kann es fuer sich selbst herausfinden.

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare