Bender018 30.11.-0001, 00:00 Uhr 321 11

Nakedtainment

Blanke Unterhaltung oder nacktes Grauen?

Kaum sind die letzten Staffeln „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ und „Der Bachelor“ vorbei, plant RTL bereits etwas Neues, um die Trash-Quote hochzuhalten.  „Adam und Eva – gestrandet im Paradies“. Eine Kuppelshow, deren Ursprungsidee gerade in den Niederlanden über die Mattscheiben des Landes flimmert. Mann und Frau treffen sich auf einer einsamen Insel, um sich kennenzulernen. Nackt.

Galten früher noch die meisten „Show“-Formate, in denen Menschen sich freiwillig und bezahlt bloßstellen, nackt und angreifbar zeigen, nur um das Publikum zu unterhalten, für die bildungsferne Schicht, weil sich diese dann sagen konnte „Guck, andere sind noch schlimmer dran.“, ist diese Art der Unterhaltung längst bis zur Bildungsschicht vorgedrungen. Die Nominierung des Dschungelcamps für den renommierten Grimme-Preis 2013 entzweite die zuvor einhellige Meinung, dieses Entertainmentformat sei durch und durch „Unterschichtenfernsehen“. Auf einmal bekannten sich viele offen dazu, solche Trash-Sendungen regelmäßig zu verfolgen und die großen Nachrichtenmagazine und –zeitungen schrieben durchaus positiv gestimmte Kommentare.

Medienwissenschaftler sehen die Gründe, warum die Bildungsschicht mittlerweile zu jeder Folge einschaltet, darin, dass man die Ironie hinter diesen Formaten erkenne und sich distanziert darüber amüsieren kann. Das Gruppenverhalten in Dschungelcamp und Co. zu verfolgen, sei überdies eine gute Sozialstudie. Das Voten für die Dschungelprüfungen per Anruf diene gar der „Auslebung eines sozial akzeptierten Sadismus“. Insgesamt: Anderen beim Bloßstellen, Scheitern, Streiten, Intrigieren zuzusehen, sei nichts weiter als gute Unterhaltung. Immer mit einem Augenzwinkern natürlich.

Es wird schon lange viel über diese Art des Fernsehens diskutiert. Die einen können mit so viel Fremdscham nicht umgehen oder wollen die mediale Verheizung brennbaren, immer nachwachsenden Dummbeutelmaterials nicht unterstützen und schalten gar nicht erst ein. Die anderen lieben diese Sendungen und fiebern von Folge zu Folge mit. Heute werden diese Sendungen oft zum Gesprächsthema Nummer eins in Mittagspausen, auf Schulhöfen, am Stammtisch. Wer nicht schaut, kann nicht mitreden. Aber ist das schlimm?


Gehört ihr auch zu den regelmäßigen Zuschauern solcher Sendungen oder lehnt ihr diese ab? Was reizt euch besonders daran? Macht es einen Unterschied, ob ein Normalo oder ein vermeintlicher Promi verbraten wird? Kann man es guten Gewissens vereinbaren, eine Polittalkrunde anzugucken, Sendungen mit tiefgründigem Inhalt bei ARTE und Co. zu verfolgen und trotzdem bei Trash-TV regelmäßig einzuschalten? Würdet ihr euch auch die Nackt-Dating-Show ansehen, oder gibt es da eine Grenze? Ist es nicht armselig, sich über Unzulänglichkeiten anderer lustig zu machen, um sich unterhalten zu fühlen? Sind wir als gemeines Fernsehvolk etwa schon abgestumpft und haben deshalb genau diese Art „Brot & Spiele“ verdient? Wie viel Nakedtainment braucht das Fernsehen?


Ihr habt Fragen, die euch unter den Nägeln brennen? Ihr wollt gern mal darüber diskutieren? Dann mitmachen! Wie? - Steht hier.


Tags: NEON User täglich, emotionale Nackedeis, blankziehende Z-Prominenz, Voyeurismus, Stumpf ist Trumpf, NUT
11

Diesen Text mochten auch

321 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 2

    die sind nahackt? so richtig? also, ohne pixel über den gewissen körperzonen? höhö.

    ich habe zwar inzwischen einen fernseher, aber kann nicht kucken, weil mir ein scartkabel fehlt und ich zu faul bin, eins zu kaufen.  mein mann hat aber einen funktionstüchtigen fernseher. dschungelcamp und so was hab ich trotzdem noch nie gekuckt.

    ich kann allerdings nicht behaupten, dass ich nicht schonmal mit irgendwie einer perversen faszination barbara salesch gekuckt hab, oder wie die heißt. obwohl das echt schon mitleiderregend bis gruselig ist, wie da äußerst unfähige laiendarsteller vorgeführt werden. ansonsten hatte ich mit 18 mal ne verbotene-liebe-phase. ich habe auch schon nachmittage mit dem programm von kabel eins, glaube ich, zugebracht. cold case, ghostwhisperer und charmed. immer schön hintereinander weg. jennifer love hewitt heult IMMER und versucht dabei, die angeklebten wimpern nicht wegzuflennen. die special-effects in charmed sind zum weinen, aber lustig. und an cold case mag ich die frisuren von den vergangenheitsschauspielerinnen. japp.
    das ist totaler scheiß, aber manchmal mag ich sowas.

    allerdings könnte ich nicht garantieren, dass, wenn rtl wirklich so eine sendung macht, dass ich da nicht reinkucke. die vorstellung, zwei, die sich noch nie gesehen haben dabei zu beobachten, wie sie nackig versuchen ein kennlerngespräch zu absolvieren und sich dabei nicht ständig auf pimmel oder möpse zu glotzen, also, ich meine gegenseitig, das ist bestimmt lustig.

    ansonsten isses mir scheißegal, ob ich irgendwo mitreden kann oder nicht.

    03.05.2014, 15:07 von YOLK
    • 0

      Bei meinen Praktika am Gericht gelernt: Barbara Salesch & Co waren ein Scheißdreck gegen die echten Fälle, die dort verhandelt werden. Hätt ich nicht gedacht, ist aber trauriger Alltag.

      03.05.2014, 16:09 von Bender018
    • 1

      hihi. ich hatte eine weile mit verfahrensbeistandschaften bei kindern zu tun. was da die eltern alles nicht auf die kette kriegen und dafür aber umfassend und intim ausbreiten, ja, du hast recht. dagegen ist barbara salesch der reinste kindergarten.

      03.05.2014, 16:25 von YOLK
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      ob man sich zuweilen schrott im fernsehen ankuckt und ob man geneigt ist, eine sendung anzusehen, in der sich zwei menschen nackt zum ersten date treffen. damit zumindest die körperliche ebene sofort geklärt ist.

      03.05.2014, 22:36 von YOLK
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Ich finde, dass Trash so seine ganz eigene Qualität hat. Ich kann mir auch fasziniert Astro-TV anschauen, oder so Perlen der Entblödung wie so eine volkstümliche Hitparade, wo Präsenile mit debilem Grinsen dem Vollplayback gebleachter Frohsinnsidioten lauschen und versuchen ihre Handflächen zu treffen, während der Schlüppi feucht wird.

    Ich schaue sowas nicht vorsätzlich...aber ich habe einen Fernseher und schaue da auch manchmal rein. Und das ist hochgradig faszinierend, was einem da für eine Grütze angeboten wird. Also...ich tu gar nicht erst so, als würde ich das irgendwie analytisch anschauen. Warum denn auch ?

    Das ist totale Scheisse ...aber...whoaaaa...das ist wie Gaffen bei üblem Unfall auf der Autobahn. Leider bearbeite ich den üblen Unfall auf der Autobahn, also muss ich ausweichen...und diese Faszination ist dann auch nur einen einzigen Knopfdruck weit weg.
    Easy.

    Gar nicht geht allerdings dieser Scipted-Reality-Müll...das scheinen Formate zu sein, bei dem alle verantwortlichen Beteiligten jedwede Selbstachtung verloren haben.
    Absurd eigentlich da noch von "Format" zu reden.

    Andererseits : Selbst da ist es immer wieder mal spannend festzustellen, wie schlimm es denn NOCH werden kann :). Ich habe ja lange Zeit gedacht, dass die Teletubbies schon schlimm wären...aber da ist immerhin noch NooNoo, der Staubsauger, irgendwie geil.
    Das kann man unterbieten.

    Faszinierend auch, dass mein Fernseher offenbar in den letzten Jahren zu einer gefährlichen Waffe geworden ist. Zumindest manche "Formate" führen dazu, dass ich mich in Agonie winde, in Kissen schreie oder den Impuls unterdrücken muss mit der Fernbedienung die Glotze totzuschmeissen.

    Und während das Alles noch irgendwie dann und wann und in Maßen lustig ist, finde ich tatsächlich Talkshowformate wie "Lanz", "Maischberger" und wie sie Alle heissen schlimm. Wirklich schlimm. Denn da wird einem Scripted Reality präsentiert, die vorgibt kontroverse Meinungen abzubilden, zu denen brave Zuschauer artig applaudieren - wie ihre volkstümlichen Zombiegeschwister aus der Hölle wo die Musi spielt.

    Da geht's wirklich nicht mehr. Das ärgert mich...und eigentlich könnte ich mir das nur noch länger als 10min antun, wenn ich wüsste, dass irgendwann dann irgendwer aus dem Publikum aufsteht und irgendeinen von diesen medialen Platzhaltern aus dem Sessel boxt.

    Hurra !

    02.05.2014, 22:30 von PixelAspect
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 2

    Es trifft meines Erachtens die Falschen, wenn man sich über die Unterschicht oder "komische Leute" lustig macht. Das ist so einfach.

    Ich bin schadenfroh, wenn ein Polit- oder Justizskandal offengelegt wird. Wenn ein paar der wenigen, mutigen Journalisten, die hierzulande existieren, z. B. eine Justizministerin mit einer Befragung in die Enge drängen, indem sie sie mit Fakten konfrontieren, freut mich das. Und alles, was in diese Richtung geht.

    Über Dicke, Unterschichtler, was weiß ich sich erheben, das ist vermutlich das, was von einem erwartet wird.

    30.04.2014, 22:08 von gemuesesuppe
    • 1

      das Komma zwischen wenigen und mutigen ist falsch. Aber andererseits auch richtig, wenn man überlegt, wen man wirklich als "Journalist" bezeichnen kann.

      30.04.2014, 22:13 von gemuesesuppe
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      gnädigste. ich habe wirklich keinen TV und mich interessiet das alles absolut rein gar nicht
      daraus zu schließen, alle diese, würden jene, die an sowas spaß haben abwerten und nasen rümpfend verurteilen finde ich etwas anmaßend.
      (tue ich nicht)
      jeder wie er mag, oder?
      mir ist das piep egal, wie du deine freizeit gestaltest, und gleiches erwarte ich umgekehrt...

      30.04.2014, 21:58 von yuhi
    • 0

      oh oh oh gleich kommt herr surecamp und mokiert sich über das fehlende "r" bei interessiert .... ich ducke mich schon mal. ;)

      30.04.2014, 21:59 von yuhi
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      hmm okay, würde ich nicht.
      ich denke, jeder mensch hat das recht auf rausch und das recht auf eskapismus- egal welcher art.
      die einen gucken o.g. , die anderen glotzen neon und die dritten müssen fußball gucken. andere hören musik. ich sehe da keinen großen unterschied. hauptsache man kann mal abschalten! ist doch ok. :)

      30.04.2014, 22:19 von yuhi
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      ich habe abgeschaltet, weil es mich langweilte
       ohne irgendwelche anderen prätentiösen gründe....

      30.04.2014, 22:25 von yuhi
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      und um dir mal zuzustimmen, ich habe ein paar mal dieses "shopping girl" geguckt und mich prächtigst amüsiert. es war genau das richtige nach einer anstrengenden fortbildung damals...

      30.04.2014, 22:27 von yuhi
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      ach ja queen, genau, haha deswegen sah ich das. hehe
      leider verlor es irgendwann reiz und wirkung....

      30.04.2014, 22:29 von yuhi
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Hach herrlich...

      Beate war in der letzten Staffel sogar in Kanada auf Männerfang.

      01.05.2014, 09:43 von Pixie_Destructo
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Da haste echt was verpasst... Beate und ihre Mutter in Kanada, wie sie da mit ihren nicht vorhandenen Englischkenntnissen zu zweit (!) zum Date mit einsamen kanadischen Holzfällern angerückt sind. Das war echt...hart

      01.05.2014, 09:49 von Pixie_Destructo
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Ach Quatsch, nicht Kanada...die waren in Alaska.

      01.05.2014, 09:53 von Pixie_Destructo
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Hier übrigens ganz interessant, ein Radiointerview mit Vera Int-Veen, wo sie auch Stellung bezieht zur Kritik über die Sendung.

      01.05.2014, 10:07 von Pixie_Destructo
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Eben. 

      01.05.2014, 10:22 von Pixie_Destructo
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      Arte.

      30.04.2014, 19:45 von mirror87
    • 1

      ..."Sensationsgeiler Mensch"

      Es passieren so viele reale Sensationen, die beschäftigen genug. Schlägt Junglecamp Zeitung lesen und Internetrecherche?

      30.04.2014, 19:47 von gemuesesuppe
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      jau immer druff! Fucking Pseudoelite hier!

      30.04.2014, 19:49 von mirror87
    • 2

      ach sultaninchen. rech dich nich uff. ist doch neon. ;)

      30.04.2014, 19:51 von jetsam
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 5

      Ist das wirklich so, dass die, die nicht auf Trash stehen, sich zu irgendeiner Elite zählen ? Kann es nicht sein, dass darunter ein paar sind, die Peinlichkeiten, Fremdschämen und gewisse Umgangsformen miteinander nicht leiden können ?
      Sorry, aber das ist mal eine Stelle wo ich die Gruppenbildung in "ihr" und wir", "Elite" und "andere" so gar nicht mag. Jedenfalls nicht an der Frage des Fernsehkonsums festgemacht.
      Ich habe ja erwähnt, dass auch ich gelegentlich Soaps sehe. Darum geht es nicht. Es ist vielmehr so, dass das Bloßstellen, Scheitern, Streiten, Intrigieren, sozial akzeptierter Sadismus und dergleichen nun mal nicht jedermanns Herz erfreut. Diese Dinge mögen zwar zum Leben dazugehören, aber so etwas in geballter Form als Fernsehformat um die Ohren geschlagen zu bekommen, nein danke, das möchte ich ablehnen dürfen ohne deshalb zu irgend einer obskuren Elite gezählt zu werden.


      30.04.2014, 20:00 von Cyro
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      @ Lichtspiel

      Nebenschauplätze, wenn man sie so nennen möchte. Was ich davon gelesen habe reicht. Und unser sultaninchen kann, wenn sie gut drauf ist.

      Aber es lohnt nicht. das Hamsterrad dreht sich genug, auch ohne dass man immerzu hineinspringt.

      30.04.2014, 20:07 von jetsam
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @ Cyro

      Sorry, aber das ist mal eine Stelle wo ich die Gruppenbildung in "ihr" und wir", "Elite" und "andere" so gar nicht mag.

      Nennt sich auch "othering" (das Ver- ändern). Ist eine Wortschöpfung um das Anders-Machen im Sinne eines Ausschließens und Fremdmachens hervorzuheben. In den Gegensatzpaaren normal vs. anders bzw. wir- sie(  aka "die da") gibt es dann die eine Seite, auf der jemand soziokulturell richtig ist, wohingegen die andere Seite falsch ist, weil sie normative Deffekte an sich trägt.

      Beispiele:
      Konsumenten, die angeblich Medienkompetenz besitzen  (weil sie ihr eigenes Programm über Video Portale/Mediathek erstellen), VS. Konsumenten, die diese nicht besitzen (weil sie so dumm sind und immer noch sklavenmäßig Fernsehen schauen).
      Oder: Die angebliche Bildungselite, die Arte schaut vs. diejenigen, die Trash TV schauen.

      "Othering" wird in Diskursen leider mit negativer Tendenz betrieben, bringt  aber immerhin viel Zustimmung. Lohnt sich also. * zwinker* * *zwinker*


      30.04.2014, 20:52 von mirror87
    • 1

      Der Stachel muss sehr tief in deinem Hintern sitzen, Pa_Trick Mirror

      30.04.2014, 21:12 von quatzat
    • 1

      Sach mal was bringt dir das jetzt nu den Namen steam durch Patrick zu ersetzen. Willste das jetzt so lange betreiben bis du alle User durch hast? Sehr amüsant.

      30.04.2014, 21:16 von mirror87
    • 0

      Amüsant ist etwas ganz anderes. ^^

      30.04.2014, 21:19 von quatzat
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Ich überlege gerade, ob quatzat einer meiner Zweitnicks war...hm. :D

      30.04.2014, 21:26 von mirror87
    • 1

      ey der arme paddy!

      30.04.2014, 21:29 von nnoaa
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 1

    Ich lehne es eher ab. Das da:

    dass man die Ironie hinter diesen Formaten erkenne und sich distanziert darüber amüsieren kann

    Nicht unbedingt, weil ich es armselig finde, sich über die Unzulänglichkeiten anderer lustig zu machen. Oder vielleicht doch. Ich meine, wie sehen sie denn aus, diese ironischen Gucker. Oft sind das doch selbst total uninteressierte und uninteressante, nicht allzu helle Gestalten, die sich nach außen hin ganz gut benehmen und einen mittelmäßigen Beruf ausüben. Diese Mittelmäßigkeit und das sich benehmen können nutzen sie, um sich über die dumme Unterschicht zu erheben. Dabei sind sie selbst so beliebig und zum Gähnen.

    Wenn jemand das allerdings auf ne humorvolle Weise rüberbringt, bin ich da auch nicht komplett gegen versperrt, mich mitzuamüsieren. Als Moralapostel sehe ich mich nicht. Mir gehts echt nur um die Interessantheit.

    30.04.2014, 19:25 von gemuesesuppe
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Ding ding ding - es ist dir aufgefallen <3 

      30.04.2014, 19:21 von Bender018
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 1

    ich hab 1 million nacktschnecken im ga-rten. will wer welche?

    30.04.2014, 18:33 von ga
    • 1

      Ich, ich , ich !!!! Allerdings nicht 1 Millionen. Ein paar reichen auch schon. Muss man die vor dem Verzehr kurz durch-ga-ren?

      30.04.2014, 19:02 von mirror87
    • 1

      Ich will den ga-rten.

      30.04.2014, 19:22 von JackBlack
    • 1

      ich überlasse euch schnecken und den ga-rten.

      was bleibt übrig? richtig! die Mille geht an mich.

      30.04.2014, 19:36 von jetsam
    • 1

      Nee jetsam wenn Schnecken und Garten weg sind, bleibt nur noch der ga übrig. Den kriegste dann, aber ich glaub der ist pflegeleicht. ^^

      30.04.2014, 19:43 von mirror87
    • 2

      den möchte ich aber ga-r nicht.

      30.04.2014, 19:47 von jetsam
    • 1

      ich will nur die geilen schnecken.

      30.04.2014, 20:37 von nnoaa
    • 1

      ga hat aber nur gaile schneggen.

      30.04.2014, 21:03 von JackBlack
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      schneck lass nach! ich wollte niemand aufschnecken.

      30.04.2014, 23:31 von ga
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
Seite: 1 2 3 4 5 ... 6

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare