Oliver_Kucharski 30.11.-0001, 00:00 Uhr 610 11
Hausmitteilung

WAAAH!, Relaunch!

Hurra, das neue NEON.de ist da. Wer, was, wieso und warum: ein kurzer Überblick.

+++
In diesem Artikel könnt ihr die laufende Fehlerbehebung verfolgen.
+++

Liebe Leute, ein kurzes Update: Euch ist sicher aufgefallen, dass hier ein paar Sachen noch nicht so laufen, wie wir das gern hätten. Es gibt momentan leider Probleme mit Server und Datenbank, das nervt natürlich, und das führt dazu, dass ihr euch nicht einloggen könnt, oder dass die Seite nicht da ist, oder dass zumindest einzelne Funktionen nicht funktionieren, die aber eigentlich funktionieren sollten. Unsere Techniker in Hamburg und München arbeiten daran, die ganze Zeit, wir sind sicher, dass sie das Problem bald im Griff haben. Sobald das passiert ist, machen wir uns an die ganzen kleineren Sachen, die ihr unten gepostet habt. Das meiste davon sollte schnell gemacht sein, sobald die Seite nicht mehr abstürzt. Habt also bitte noch ein wenig Geduld mit uns... Viele Grüße aus der Redaktion!

+++

Knapp ein Jahr haben wir jetzt damit verbracht, NEON.de etwas aufzuräumen und zu überarbeiten, in erster Linie technisch, daneben aber auch inhaltlich und optisch. Die Aufgabe war: Wir alle finden NEON.de absolut super, allerdings hat es hier und da mit der Zeit auch mal ein bisschen geklappert.

Wir haben nun versucht, NEON auf einen aktuellen Stand zu bringen, ohne dabei das, was NEON ausmacht, aus den Augen zu verlieren. Wir hoffen, das hat geklappt. Es wird in den nächsten Wochen sicher noch einige Anpassungen geben, wir danken euch schon jetzt für all eure Hinweise!

Hier nun erstmal ein kleiner Überblick über die wichtigsten Neuerungen:

Am unteren Rand eures Browsers findet ihr die Status-Leiste, die immer mit der Seite mitscrollt, ihr habt sie also immer im Blick, wenn etwas passiert. Hier findet ihr eure Nachrichten, Alerts und Abos, hier kommt ihr auch direkt in euer Profil, um neue Inhalte zu posten und zu verwalten.

Die Abos und Alerts haben wir etwas aufgeräumt, ihr könnt nun sehr viel klarer festlegen, über welche Inhalte von welchem User oder zu welchem Thema ihr eine Benachrichtigung erhalten wollt. Weil zumindest einigen in der Online-Redaktion das "Ding Dong" bei den Alerts SEHR am Herzen lag, ist auch das geblieben.

Das Profil ist von der Struktur her geblieben, wie es war. Gearbeitet haben wir vor allem an den Nachrichten, an den Einstellungen und an der Verwaltung der eigenen Inhalte. Das sollte nun alles etwas einfacher und schneller und übersichtlicher sein.

Ebenfalls etwas umstrukturiert wurden die Kommentare. Es gibt künftig nur noch zwei statt unendlich viele Ebenen. Wir hoffen, dass die Diskussionen nun etwas übersichtlicher werden, ohne dass dabei auf Off-Topic-Gespräche verzichtet werden muss.

Auf der Startseite wollen wir künftig eine breitere Auswahl an Inhalten präsentieren. Denn neben tollen Texten gibt es in der NEON-Community auch jede Menge großartige Fotos und Videos, die bislang immer etwas zu versteckt waren.

Über die rechte Spalte habt ihr künftig hoffentlich gut im Blick, was gerade wo los ist in der Community. Hier findet ihr die neuesten, beliebtesten und meist kommentierten Inhalte. Wir können an diesen Boxen ziemlich viel einstellen, in den nächsten Wochen werden wir da selbst erst einmal ein wenig herum probieren, was wo Sinn macht.

Die Empfehlungen der alten Seite wurden durch das Herz ersetzt, das nun auch unter allen Inhalten genutzt werden kann. Wenn euch etwas gefällt, klickt auf das Herz, und es erscheint bei euch im Profil in der rechten Spalte, so dass andere User sehen können, was euch auf NEON gefällt.

Es gibt ca. 600.000 Fans auf den verschiedenen Social-Media-Seiten von NEON. Das Feedback auf die Sachen, die wir aus der NEON-Community dort posten, ist immer sehr gut. Wenn euch künftig etwas gefällt, könnt ihr das nicht nur innerhalb von NEON zeigen, sondern auch außerhalb.

Außerdem haben wir versucht, das Magazin noch etwas schöner zu präsentieren und die Blattkritik übersichtlich an einen Ort zu bringen. Ihr könnt nun das jeweils aktuelle Heft von vorne bis hinten durchblättern und habt in der rechten Spalte den kompletten Inhalt auf einen Blick.

Und als letztes: Auszeit. Das Ziel war, hier wirklich rein gar nichts zu ändern, abgesehen von kleinen Anpassungen im Layout. Das war zwar gar nicht so leicht wie gedacht, sollte nun aber auch geklappt haben.


Es wird in der Anfangszeit sicher noch ein paar Fehler und Probleme geben. Sollte irgendetwas nicht funktionieren, gebt uns bitte bescheid, entweder direkt per Nachricht oder hier unter diesem Artikel. Wir hoffen sehr, dass euch das neue NEON.de gefällt und dass sich die Arbeit gelohnt hat.

Und zu guter Letzt: Tausend Dank an die lieben Kollegen in Hamburg und von Datenwerk, die in den letzten Monaten diese ganzen Einsen und Nullen in der richtigen Reihenfolge aneinandergereiht haben.

So sah das dabei übrigens manchmal aus:




Liebe Grüße aus der Online-Redaktion
Sophie, Heiko, Onur & Oliver


11

Diesen Text mochten auch

610 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Neon ist tiotal super ohne Auszeit :-)

    03.12.2016, 01:54 von Dr_Lapsus
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Was ist hier los?!

    03.12.2016, 01:11 von Grumpelstilzchen
    • 0

      Deine Mudda.

      03.12.2016, 15:05 von mirror87
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Rumpelpumpel  wird im Jahre 2022  das gestorbene Neon beerdigen !!


    Und wir finden das dann auch super

    02.12.2016, 17:54 von Dr_Lapsus
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Im Jahre 2019 wird Grumpel das neue Neon total super finden.

    02.12.2016, 17:26 von mirror87
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Ich find das neue Neon total super.

    02.12.2016, 16:44 von Grumpelstilzchen
    • Kommentar schreiben
  • 3

    Ich find das neue Neon total super.

    04.09.2013, 13:22 von Grumpelstilzchen
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Heute mal wieder auf neon reingeschaut, und dann is hier alles neu und so. Verwirrt umgeschaut, diesen Artikel gefunden, meist stänkernde Kommentare gelesen und mich erstmal in meiner seniorenhaften Ablehnung alles Neuen bestärkt gefühlt. Dann bin ich kurz in mich gegangen, habe tief eingeatmet und mich daran erinnert, wie ich als Teenager jede neue Version eines für gut befundenen Computerspiels zuerst einmal grundsätzlich Scheiße gefunden habe, bis ich mich an die Veränderungen gewöhnt hatte und erkennen konnte, dass es meistens ja doch viel besser als vorher war. Ja, und so wird es bei den meisten Sachen hier auf neon wohl auch sein, aber diesen Gewöhnungseffekt werde ich hier wohl nur langsam erleben können. Weil: auch wenn manche Änderungen nur kosmetischer Natur sein mögen und manche Dinge sogar Verbesserungen, das mit den Kommentaren unter den Texten ist echt n großer Eingriff. Im negativen Sinn. Die alte Bäumchenstruktur hatte zwar auch ihre Macken, und bei besonders langen Diskussionen ist sie auch mitunter (zu) unübersichtlich geworden. Trotzdem hat sie ausufernde, wechselseitig aufeinander Bezug nehmende Diskussionen erlaubt, die trotzdem auf einen Blick überschaut werden konnten. Das der erste Kommentar zuoberst stand und alle anderen auf EIN UND DERSELBEN SEITE folgten, war, wie so manch anderes Detail, stimmig und intuitiv. Die jetztige Lösung dagegen lässt kaum mehr als Kommentar: "Gefällt mir" Antwort: "Mir nicht" zu, da einfach die Reaktionsebenen fehlen. Das ganze wird dadurch ziemlich unterkomplex. Dazu wird man sich kaum einen schnellen Überblick über eine Diskussion verschaffen können, da man umständlich alle Seiten einzeln durchhecheln müsste. Kann sein, dass das so gewollt ist und somit a) Klickzahlen (gleich Werbeeinnahmen) nach oben getrieben werden sollen oder b) eine bestimmte Sorte user (für die, die immer soviel meckern oder blödeln oder klugscheißen, war das alte System natürlich wie gemacht) vergrätzt werden soll, um mehr Platz für "Gefällt mir gut"-Werbevieh zu schaffen...mag alles sein oder nichts den tatsachen entsprechen. Für mich persönlich bleibt jedenfalls hängen, dass das alte System ziemlich clever und relativ einzigartig war, während das neue nichts weiter ist als die Adaption eines nicht wirklich intuitiven Standarts (Tageszeitungen machen das bei ihren online-Auftritten so, da les ich mir auch nie die Diskussionen durch) Naja, anderen wird's gefallen, und neon bekommt wie gewollt ein neues Gesicht. Passt.

    27.09.2011, 17:51 von holo...
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Hallo, Huhu, seit ihr noch da? Die Seite ist nach wie vor mehr oder weniger nicht benutzbar. Editfunktion in den Kommentaren, keine Absätze in den Textfeldern, Fehler 500 bei der Alert-Abfrage.

    27.09.2011, 11:29 von krupp
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    die unzufriedenheit dauert ja nun schon ne ganze zeit an ..gestern funzte alles ..heute wieder nix !! hallo ..bei allem verständnis ..aber mir mach das keinen spaß mehr.

    25.09.2011, 14:14 von trudebratbecker
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2 3 4 5 ... 28

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare