Heiko_Bielinski 19.03.2012, 10:47 Uhr 164 3
NEON täglich

Mach dein eigenes Ding

Willkommen in der Zukunft. Mit 3D-Druckern kann jetzt jeder seine eigenen Gegenstände ausdrucken.


Was klingt wie der feuchte Traum eines jeden Star-Trek-Fans (also auch mir), das Herstellen von Produkten nach eigenem Wunsch mittels eines Replikators ("Tea, Earl Grey, hot.") könnte bald massenmarkttaugliche Wirklichkeit werden. Es geht um 3D-Drucker.

Bereits 2006 hat die ZEIT die Technik vorgestellt. Damals lagen die entsprechenden Geräte noch in utopischen Preiskategorien. Doch in den letzten sechs Jahren hat sich die Technik so schnell weiterentwickelt, dass man z.B. das Fertiggerät der Firma MakerBot, den MakerBot Replicator für umgerechnet 1300 € bekommt. Mit ein bisschen handwerklichem Geschick kann man noch Geld sparen und holt sich den Bausatz für unter 1000 €  oder die Open-Source-Variante für unter 300 €.

Die 3D-Drucker erstellen aus Vorlagen, die man z.B. mit Open-Source-CAD-Programmen am eigenen Rechner erstellen kann ein exaktes Modell, z.B. einen Darth Vader-Kopf. Wem das noch zu kompliziert ist, der kann sich bei der Community Thingiverse seine Vorlage runterladen oder bei shapeways sein Wunschmodell zur "Entwicklung" einreichen. Das bekannteste freibeuterische Torrentportal, welches ich hier natürlich nie verlinken würde, hat mittlerweile auch schon eine Rubrik für "Physibles" eingerichtet. 





Die Möglichkeiten, die der 3D-Druck bieten wird, kann man momentan nur erahnen. Nach den Dart-Vader-Köpfen kommen ernsthafte Anwendungsgebiete, wie Ersatzteile jedweder Art, medizinische Produkte oder komplette Hauseinrichtungen.

Sollte sich diese Technik tatsächlich soweit durchsetzen, dass jeder seinen eigenen 3D-Printer auf dem Schreibtisch stehen hat, stellen sich eine ganze Menge Fragen neu: 
Werden bisher von der Industrie dominierte Produktionsprozesse demokratisiert und offen für alle? Ist das gut? Was passiert, wenn sich jeder sein Ersatzteil für's Auto oder die Buffy-Action-Figur selbst herstellen kann mit ganzen Industriezeweigen? Welche sinnvollen Anwendungsgebiete könnt ihr euch noch vorstellen? Und am wichtigsten: Was würdet ihr euch als allererstes ausdrucken?

3

Diesen Text mochten auch

164 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0


    27.12.2016, 08:35 von Dairile
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Really well done!

    Ufo22work

    27.12.2016, 08:35 von Dairile
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Wie bei jedem Drucker sind die Patronen wohl der entscheidende Kostenfaktor...und für die Oberfläche wie in dem Video gehen auch ein paar Schnürsenkel und ein Lötkolben.

    19.03.2012, 22:36 von bruin
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Mit der drucken nochmal... Das ist doch subtraktiv, was die da in dem Film machen.

      Das alte Michelangelo-Prinzip: »Man muss sich nur vorstellen, daß in dem Mamorblock eine Madonna ist und einfach alles wegkloppen, was nicht zur Madonna gehört.«

      Das ist für mich nicht 'drucken'. Und in anbetracht hochpräziser CNC-Fräserei ja auch schon wieder etwas älterer Wein...

      20.03.2012, 09:13 von sailor
    • 0

      'der drucken'...

      Menchmal find ich mich selber ein bischen geil...

      20.03.2012, 09:13 von sailor
    • 1

      ...

      Ich nehm'n Strick...

      20.03.2012, 09:14 von sailor
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Ach so...
      Verstehe.

      Also Laserdrucker-Prinzip bis inne Luft.

      20.03.2012, 09:53 von sailor
  • 0

    Wenn die Technik gut ist, und die Teile die produziert werden auch für etwas gebraucht werden können, dann denke ich wird sich diese Technik durchstzen.

    Die Beispiele von der Medizintechnik wurden ja schon angeführt.
     
    Woran es scheitern könnte ist allerdings die Dummheit der Bediener. Um eigenes herzustellen muß man schon  konstruieren, messen, nachdenken können, sonst kommt nur Shit aus dem Drucker.

    P.S. Ich finde Drucken ist eh das falsche Wort dafür.
    Wär das nicht etwas für eure Wortschatzsuche?

    19.03.2012, 14:34 von Tanea
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich druck mir mehrere Atombomben und reisse die Weltherrschaft an mich um es den Russen und Irakern und chinesen und amis zu zeigen, dieses faule Pack

    19.03.2012, 14:23 von Schnakenschiss
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Alu Ackbar?

      19.03.2012, 16:36 von sailor
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      It's a Sony...

      20.03.2012, 09:19 von sailor
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 1

    Das ganze wird dann richtig interessant, wenn es mit einen entsprechenden Scanner verbunden wird. Es gibt wohl schon Möglichkeiten mit Microsoft Kinect.

    Ausserdem stelle ich es mir sehr praktisch vor, wenn man verschiedene Ersatzteile printen kann (iPhone Hüllen, Waschmaschinenknöpfe, Abgebrochene Plastikteile von Ikeaschränken etc).

    Oh und "das bekannteste freibeuterische Torrentportal" von dem Heiko gesprochen hat ist natürlich thepiratebay.se. Thepiratebay war es, wovon er gesprochen hat. Der Name der Webseite, von der Heiko in seinem Artikel gesprochen hat ist Thepiratebay.

    19.03.2012, 13:30 von WieSieSehnSehnSieNix
    • 1

      keine Ahnung, von was du sprichst.

      19.03.2012, 13:38 von Heiko_Bielinski
    • 0

      Das mit Kinect hab ich auch schon gelesen. Und makerbot baut wohl auch an einem Kombimodell mit Scanner.

      19.03.2012, 13:41 von Heiko_Bielinski
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Ich kläre dich gern auf.

      Bei http://thepiratebay.se/ gibt es torrent-Dateien mit deren Hilfe man unter anderem geschütztes intellektuelles Eigentum herunterladen kann.

      Wenn ein Magazin auf eine Webseite wie thepiratebay hinweist, kriegt es was auf die Finger. Denn wir alle wissen, die einzige Möglichkeit diese Art von Diebstahl zu verhindern ist, wenn keiner mehr darüber reden darf.
      Das "Online-Piraterie" überhaupt großen Schaden anrichtet ist indess kaum erwiesen. Niemand kann schließlich sagen, ob ich mir den heruntergeladenen Film angesehen, oder die DVD des Videos gekauft hätte, das bei YouTube dank der GEMA geblockt ist (das braucht keinen Link schätze ich).

      Die Industrie weigert sich indess seit einem Jahrzehnt nach neuen Modellen ausschau zu halten.

      Wegen all diesen Dingen finde ich es albern, nicht auf solche Webseiten hinweisen, oder über sie reden zu dürfen. Zumal sie jeder finden kann, wer will.

      19.03.2012, 14:00 von WieSieSehnSehnSieNix
    • 2

      ähm, ernsthaft: Meine Formulierung war tatsächlich leicht ironisch gemeint.Ich hätt den Link schon gesetzt. Aber jetzt habt ihr das ja schon übernommen. 

      19.03.2012, 14:04 von Heiko_Bielinski
    • 0

      Geschickt Heiko. Geschickt ;)

      19.03.2012, 14:06 von WieSieSehnSehnSieNix
    • 0

      User generierter Content. Kennste ja ;-)

      19.03.2012, 14:08 von Heiko_Bielinski
    • 0

      Jetzt provozier' mich nicht. Ich bin ja jetzt schon Kilometerweit off-topic.

      19.03.2012, 14:12 von WieSieSehnSehnSieNix
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      In 3D!
      Die Fotos bewegen sich dann so wie bei Harry Potter.

      19.03.2012, 16:54 von WieSieSehnSehnSieNix
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 2

      Du hast'n ausgerenktes Hüftgelenk im Kopf?

      Was'n das für'n Gesplatatter hier?

      19.03.2012, 15:49 von sailor
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Na, Mahlzeit...

      19.03.2012, 16:37 von sailor
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      Guter Film!

      19.03.2012, 17:13 von Heiko_Bielinski
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      Muaha, den hab ich auf DVD. Lustig.

      19.03.2012, 20:40 von nyx_nyx
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Doch doch doch. Glaub ich... :D ... müsste ich nu gucken. Soll ich?

      19.03.2012, 21:46 von nyx_nyx
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
Seite: 1 2 3

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare