Eva_Lehnen 12.10.2004, 11:06 Uhr 13 0
NEON täglich

Ach was!

Man trifft sich immer zwei Mal im Leben. Eigentlich schön zu wissen, oder nicht?

Mit Zufällen ist das ja so eine Sache. Manchmal erwischen sie einen kalt von hinten, und meistens wird es dann sehr peinlich. Machmal sind Zufälle aber auch ganz reizend. Ich habe gerade so einen hinter mir. Ich lief in der Redaktion ins Sekretariat, um dort einen Brief in den Postausgang zu legen. Ein dicker, brauner Umschlag lag schon im Körbchen. Adressiert an meine alte Berkannte Julia. Wahnsinn! Seit mindestens 15 Jahren habe wir nichts mehr von einander gehört. Als wir neun waren haben wir uns im Sommerurlaub kennengelernt. Wir haben am Strand zusammen nach Perlen gebuddelt und unterm Sonnenschirm gemeinsam “Momo” gelesen. Die drei Wochen waren sehr lustig. Von Julias Vater habe ich gelernt, wie man auf Russisch “Scheiße” sagt, und nach dem Urlaub haben Julia und ich uns noch einige Monate lang Briefe geschrieben. Ein paar Mal haben wir uns noch in Deutschland besucht und dann ist der Kontakt eingeschlafen.

Jetzt also lag da dieser Umschlag im Postausgang. Unsere Grafikerin hatte ihn dort rein gelegt, weil sie beruflich mit Julia zu tun hat. Inzwischen habe ich Julias Email-Adresse und auch schon eine Antwort von ihr. Das nächste Mal, wenn ich in ihrer Stadt bin, wollen wir zusammen Kaffee trinken. Ich bin ganz gespannt – nach so langer Zeit.

Es stimmt also, man trifft sich immer zwei Mal im Leben. Julia treffe ich gern, aber es gibt auch Menschen, denen ich lieber nicht mehr begegnen möchte. Wie ist das bei euch? Habt ihr jemanden aus den Augen verloren, dem ihr unbedingt noch etwas sagen möchtet? Gibt es in Eurem Leben jemanden, mit dem ihr noch eine Rechnung offen habt? Oder ganz anders: Ist da wer, den ihr nie, nie wieder sehen wollt?

13 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 1

    Wäre schön, wenns so wäre. Bei einigen Leuten würde es mich sehr freuen, bei Anderen wäre es sehr nötig, um ihnen einen Spiegel vorzuhalten. Man sollte sich immer so verhalten, dass man keine Befürchtung zu haben braucht, jemanden wiederzusehen.

    27.04.2006, 19:10 von Admin
    • Kommentar schreiben
  • 0

    solange man nicht versucht alte bekanntschaften/freundschaften künstlich am leben zu halten is es wirklich cool jemanden "ein zweites mal" zu sehen. ansonsten wirds peinlich...

    20.10.2004, 20:18 von hendrix
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Bis zum letzten Wochenende war ich der festen Überzeugung, dass man interessante, vielleicht auch liebenswürdige Menschen treffen kann, wunderschöne Stunden miteinander verbringen kann und mit dem guten Wissen um die Einzigartigkeit dieser Situation auseinander gehen kann.
    - Interessante Menschen machen sich rar. -
    Jedoch hoffe ich seit einer Woche darauf einen bestimmten Menschen wiederzutreffen. Da er in Aachen wohnt und ich in Bochum und wir weder Nachnamen noch Telefonnummern noch Adressen ausgetauscht haben, tendiert die Wahrscheinlichkeit eines Wiedersehens gegen Null. Nur die Hoffnung auf das Bewähren der Alltagsweisheit " Man trifft sich immer zweimal im Leben " bleibt...

    15.10.2004, 16:59 von Saraya
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ...denn ich würde gerne einen Menschen nochmal wiedersehen. Denn seit über 1 1/2 Jahren ist die Person, die ich gerne wiedersehen möchte, namens Alex, in Südafrika. Und seitdem ist der Kontakt abgebrochen und er ist auch nicht mehr zu erreichen, was ich sehr schade finde, denn mit ihm konnte man sehr interessante Gespräche führen.
    Südafrika ist auch ein Traumland von mir, wer weiß, vielleicht treffen wir uns da ja mal irgendwann zufällig?!

    13.10.2004, 14:18 von ladychocolate
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @[Benutzer gelöscht] yes !
      obwohl ich wie gesagt nicht daran glaube - als gäbe es irgendwo verborgen - die regel des wiedersehens, als wäre es ein mystisches naturgesetz,
      bin ich natürlich ab und an der zuversicht geneigt, ein paar stussigen sackratten und wadenbeißern der vergangenheit, böse und wohltuend den intriganten und speckigen arsch wegzuschießen, bei passender gelegenheit.

      ein paar arschlose mehr werden es bestimmt noch werden. ;)

      13.10.2004, 12:25 von schauby
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Ich weiß nicht, ob man sich immer zwei mal trifft. meistens trifft das ja bei individuen zu, denen man besser nicht mehr über den weg laufen würde.

    morgen kommt peter zu besuch. er war hier in wien ein halbes jahr auf auslandssemester und wir haben damals viel zeit verbracht. er kommt nicht direkt mich besuchen, aber ich denke wir werden uns treffen, weil auch zwischen uns der kontakt eingeschlafen ist...

    13.10.2004, 08:46 von Michi
    • 0

      @Michi Meine Kollegin sagt das auch immer. Manchmal ist es aber auch nicht gut, wenn man sich zweimal trifft. wenn es herbeigeführt ist, meine ich... Aber das ist eine andere geschicht.

      So eine Julia wie Du habe ich auch, nur heißt er Til und wir haben uns im urlaub auf dem Ponyhof kennen gelernt. Da war er 14 und ich 16 oder so. ja mit 16 war ich noch auf dem Ponyhof !
      7 Jahre später habe ich ihn angerufen und er hat sich gefreut. Wir haben oft telefoniert und uns dann auch getroffen. Da haben wir uns leide rnicht sehr gut verstanden. Na ja, inzwischen gibt es eine Email zum geburtstag und zu Weihnachten.
      Aber manchmal ist es auch gut, wenn man jemanden nach langer Zeit wieder trifft und es ist alles so, wie es immer war.

      13.10.2004, 10:32 von pruceliese
    • Kommentar schreiben
  • 0

    man trifft sich immer zweimal im leben - finde ich bei dem gedanken an einige leute sehr spannend. bei anderen personen kann ich gut und gerne darauf verzichten.

    ich habe mich mit zwei alten freundinnen nach einigen jahren wieder getroffen. die eine lebte für ein jahr im ausland und schrieb mir von dort einen brief. als sie wieder da war, trafen wir uns. es war nett, jedoch ist uns wohl beiden klar, dass es nie wieder eine freundschaft zwischen uns geben wird. die andere war mal eine sehr gute freundin - bis wir uns auseinander gelebt haben und jeder seinen weg alleine weiterging. wir treffen uns nun alle paar monate und es ist schön und vertraut wie früher.

    und dann gibt es vereinzelt im leben menschen, die man gar nicht wirklich kennt. man begegnet einander, wechselt ein paar worte. auch solche begegnungen können eindrücke hinterlassen und man denkt noch später daran zurück. von zeit zu zeit erwischt man sich dann bei dem gedanken: ja, lass es passieren. ein zweites mal.

    12.10.2004, 14:34 von fress_oder_sterb
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    @ grond: Na die Auflösung hat was für ein Drehbuch, oder? ;-)

    Ich denke, man begegntet einigen Menschen unbeabsichtigt mehrmals im Leben, aber das mit unterschiedlichen Zufalls-Graduierungen: entweder es hat Relevanz und es ändert sich tatsächlich etwas nach der Begegnung, oder man stellt ernüchtert fest, was sich alles im Laufe eines Lebens verflüchtigt und einfach im Nichts verpufft. Letztere sind, meine ich, häufiger...

    12.10.2004, 12:29 von anteros
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2